9 Comments

3D Fiber Lashes – Luxus für die Augen

 

2016-04-25_20.26.27

 

 

Heute stelle ich euch etwas 3D Luxus vor. Luxus deshalb, weil es preismäßig zur gehobenen Klasse gehört, aber auch qualitativ sehr gehoben ist.

 

Ihr kennt mich ja nun schon. Gerade bei Mascara kann / will und „darf“ ich einfach nicht nein sagen. Alles rund ums Auge kann gerne bei mir einziehen und getestet werden. Schöne Augen sind für mich das A und O. Natürlich liegt „schön“ auch immer im Auge des Betrachters, aber ich finde es immer wundervoll, wenn die Augen schön betont sind.

 

 3D Fiber Lashes

Nun darf ich euch heute ein Schmuckstück vorstellen. Dank der lieben Yvonne Lerbs, die mich für diesen Test ausgesucht hat, durfte ich nun den Moodstruck 3D Fiber Lashes ausführlich testen.

 

Die erste Anwendung war sehr komisch. Man hat 2 Behälter. In dem einen ist das Gel enthalten. Dieses wird mit Schritt 1 aufgetragen. Von der Wurzel bis zur Spitze verteilen. Hier kann man sich ruhig etwas Zeit lassen, um alle Wimpern zu erfassen, dann aber direkt mit Schritt 2, den Fasern, fortfahren, damit diese auch halten.

Schritt 2 ist der ungewohnte Teil dieser Anwendung. Man hat hier ein 2. Röhrchen, in denen sich reine Fasern befinden und die einfach wie bei einem normalen Mascara aufgetragen werden.

 

Tasche

Ich hatte hier etwas Bedenken, dass diese Fasern überall landen, nur nicht an den Wimpern. Allerdings hat mich der 3D Fiber Lashes eines besseren belehrt. Minimale Spuren sind rund ums Auge zu sehen, was allerdings sicher reine Übungssache ist.

Schritt Nummer 3 ist wieder das Gel, mit dem man die Fasern an den Wimpern fixiert.

 

Wie oben schon gesagt, war mein erstes Mal ungewohnt, aber überraschend einfach und auch schneller als erwartet. Man hat zwar drei Schritte, die man machen muss, allerdings gibt es auch einige Mascara, die ich zum Beispiel mehrmals auftragen muss, um ein annähernd gutes Ergebnis zu haben.

 

 

Das Ergebnis mit dem 3D Fiber LashesDeckel

 

Ich bin begeistert. Man hat Zweifel. Wie oben schon gesagt, ob die Fasern auch da bleiben und halten, wo sie sollen, aber auch, ob die Wimpern nicht zu verklebt wirken beziehungsweise zu verklebt sind.

Beide Zweifel sind mir in diesem Fall genommen worden.

Ich finde das Ergebnis wirklich toll. Vorzeigbar, langanhaltend und auf jeden Fall sieht man ganz klar einen Unterschied. Selbst mein im Moment am schönsten verlängernden Mascara kommt an diese Länge und dieses Volumen nicht ran.

 

Entfernen kann man ihn einfach mit Wasser und Seife, oder mit Reinigungswasser. Auch hier habe ich keinerlei Probleme. Schön ist auch, dass er nicht verwischt. Selbst über Nacht (jaaa, ich weiß, dass man das nicht macht) sehen wenigstens die Wimpern noch toll aus. Nicht mehr ganz so lang, da die Fasern das nächtliche Rumwurschteln wohl auch nicht ganz so mögen, aber das Volumen und die intensive Farbe ist auf jeden Fall noch voll präsent.

Fasern

Geliefert werden sie mit einer kleinen Aufbewahrungstasche. Ein sehr süßer Zusatz.

 

Für mich ein noch ganz klarer Pluspunkt: Das Sichtfenster an den beiden Behältern. So kann man gut mitverfolgen, wie viel noch enthalten ist, aber auch, wie viele Fasern schon verbraucht wurden. Das finde ich in dieser Preisklasse wirklich sehr toll und wichtig. Es ist doch eine größere Investition, die sicher nicht jeder so leichtfertig ausgeben kann. So kann man den Stand nachvollziehen und wird nicht plötzlich mit gähnender Leere überrascht.

 

Gel

Wie lange der 3D Fiber Lashes Mascara hält, kann ich euch noch nicht sagen. Ich habe ihn nun schon mehrmals benutzt und sehe aber noch keinen nennenswerten Verlust in dem Behälter mit den Fasern. Auch habe ich schon gehört, dass er auf jeden Fall mehrere Monate hält.

 

Die beiden Behälter lieben gut in der Hand und lassen sich gut führen / auftragen, sodass auch hier keinerlei Probleme sind.

 

 

 

Mein Fazit

 

 

 

Anfangs bin ich sehr skeptisch rangegangen. Zum einen, ob es wirklich hält, was es verspricht, zum anderen, wie ich einen Bericht darüber verfassen soll. Ich glaube, dass mit dem Bericht ist mir bisher gut gelungen. Ich hoffe auch, dass die Bilder aussagekräftig genug für euch sind.

An diesem Mascara habe ich absolut nichts auszusetzen und spreche hier auch mit Begeisterung darüber, denn ich wurde hier keineswegs enttäuscht.

 

Ich vertrage den Mascara auch sehr gut. Als Warnhinweis steht zwar drauf, dass die Fasern nicht in die Augen sollen. Jedoch war dies bei meinen ersten Anwendungen noch etwas schwierig einzuhalten. Dennoch kann ich hier von keinerlei Problemen berichten, wie man vermuten würde. Mittlerweile klappt auch das schon ganz gut.

 

 

 Fertig

Aufgetragen ist er wirklich sehr angenehm. Man könnte denken, dass dadurch die Wimpern erschwert werden oder gar wie aufgeklebt wirken / sich anfühlen. Es ist, als würde man einen ganz normalen Mascara verwenden.

 

 

 

Der Preis

 

31,50 € klingt erstmal viel. Ohne diesen Test hätte ich auch sicher eher nein dazu gesagt. Wie schon gesagt, hat man ja doch Zweifel und würde liebend gerne vorab testen. Ich hatte nun das Glück und durfte testen und muss sagen: Ich bin vollkommen überzeugt von Preis-Leistung, sodass ich mich sicher wieder an Yvonne wende, wenn meiner alle ist.

 

Sollte er wirklich 3 Monate halten, dann auf jeden Fall.

 

Vergleich 3D Fiber Lashes

Zu Yvonne Lerbs

 

 

Sie vertritt Younique. Man kann bei ihr alles mögliche von dieser Firma kaufen. Dieser Mascara war nun auch mein erstes Produkt von Younique. Habt ihr Fragen, Wünsche oder Anmerkungen, dann ist Yvonne auf jeden Fall die richtige Adresse.

Mein Kontakt mit ihr war stets hilfsbereit und sehr freundlich, sodass man sich bei ihr sicher sehr gut beraten lassen kann. Dafür einfach anschreiben.

 

 

Wie findet ihr den Mascara?

Hat euch das Ergebnis überzeugt?

Kennt ihr schon Produkte von Younique?

 

 

Kostenloses Testprodukt

This Post Has Been Viewed 166 Times

9 thoughts on “Younique von Yvonne- 3D Fiber Lashes”

  1. Ein schöner Mascara habe schon einiges darüber gelesen ich bin total begeistert von dem Mascara der Preis ist leider etwas hoch

  2. ein toller Bericht und die Bilder sind wieder so schön geworden 🙂
    Ich habe schon viel von der Marke gehört, allerdings war der Preit bisher immer das Problem 🙁

  3. Ich kenne die Produkte noch nicht. Finde den Maskara nicht schlecht. Würde ihn mir aber wegen den Preis nicht kaufen. Bevorzuge billigere Sachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: