10 Comments

Heute möchte ich euch von meinem

neuen Projekt mit dem Vileda Steam erzählen

 

Update: Wir haben jetzt auch den Teppichaufsatz getestet. Diesen Bericht findet ihr HIER.

 

Verpackung Vileda Stean

Am Samstag kam er endlich an. Ich habe mich als Testerin beworben, da mit drei Kindern immer etwas daneben gehen kann und die Kleinen eben auch gerne auf dem Boden spielen.

 

Das Versprechen des ViledaSteams ist ja, 99,9% die Bakterien zu bekämpfen.

Dies klang sehr interessant für mich.

 

Beworben habe ich mich dafür bei erdbeerlounge.de .

 

Der erste Eindruck

 

Die Verpackung ist ok. Man erkennt klar den Vileda Steam. Negativ finde ich daran, dass alle nur auf Englisch beschriftet ist. Ich weiß jetzt nicht, ob das nur bei den „Testgeräten“ der Fall ist oder generell.

 

Inhalt

 

– Natürlich der Vileda Steam, der ganz schnell und einfach zusammen gebaut werden kann

– Ein Messbecher zum Befüllen des Steams.

– 2 Mikrofasertücher, die man bei bis zu 60°C waschen kann/ nicht für den Trockner geeignet, da aber 2 Stück vorhanden sind stellt sich für mich kein Problem da

– Bedienungsanleitungen in allen erdenklichen Sprachen

– Teppichaufsatz

 

Ausgepackt

Erstes Zusammenbauen und Starten

 

Der Steam wird ganz einfach zusammengesteckt und das Tuch haftet an der Unterseite wunderbar mit einer Klettfunktion. Den Messbecher habe ich mit 200 ml Wasser befüllt und durch Drehen an dem Steam dort ganz leicht geöffnet und befüllt. Jetzt nur wieder zudrehen und den Stecker in die Steckdose.

An der Rückseite befindet sin der An/Aus-Knopf. Angeschaltet leuchtet eine kleine Lampe an der Vorderseite grün.

Jetzt ist leichtes „Blubbern“ zu hören und nach nur wenigen Sekunden sieht man leichten Dampf aufsteigen.

 

Vileda Steam beim Wischen

Bedienen und Lenken

Er lässt sich wunderbar mit nur einer Hand lenken. So kommt man sehr leicht und schnell in alle Ecken. Der Kopf ist leicht zu bewegen und die Form des Vileda Steam macht dies optimal.

 

Die Dampfstärke lässt sich auch einfach stufenlos regeln. So ist die schwächste Stufe für Parkett und Laminat. Mittel empfehle ich für PVC-Belag und die starke Stufe (den Regler voll aufgedreht) für Teppiche und Fließen. So wird alles wunderbar rein und man braucht beim Parkett/Laminat keine Angst vor zu starker Nässe haben.

 

Er ist sehr leise. Man hört ab und zu mal etwas das Aufheizen des Wassers, jedoch würde ich das in keinem Fall als störend oder lästig beschreiben.

 

Nach dem Wischen das Tuch anschauen darf man aber nicht.
Ich muss sagen, ich bin erschrocken!!!

 

Ergebnis

Mein Fazit:

Ich bin begeistert. Der Aufbau ist kinderleicht, die Bedienung ebenfalls. Es gab absolut keine Probleme mit diesem Gerät.

 

Das Ergebnis, erschreckend, aber einfach klasse. Meiner Meinung nach war es hier sauber, jedoch hat mich der Vileda Steam eines besseren belehrt. Nun kann ich meine Kinder auch mit gutem Gewissen auf dem Boden spielen lassen.

 

Kostenloses Testprodukt,
daher Werbung <3

This Post Has Been Viewed 49 Times

10 thoughts on “Vileda Steam im Test Dampfreiniger”

  1. also, wenn man das ergebniss so direkt sieht ist ja echt kaum unterschied zu sehen
    aber dann das tuch .. da kann man ja echt schon denken ihhhh… hm.. wäre vllt was wo mandrüber nachdenken kann es sich anzu schaffen
    toller und ausführlicher bericht ..
    Gefällt mir wirklich gut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: