9 Comments

 

Zumindest für mich waren diese
Smoothies von SMOOVS anders

 

Smoovs Smothies

 

„Was der Bauer nicht kennt, isst er nicht!“ Diesen Spruch kennen wir alle und sicher ist es bei vielen auch so. Bei mir geht es aber eher in die Richtung, dass ich mich an neues erstmal gewöhnen muss. Auch beim Essen/Trinken.

 

Smoothies kennen wir ja alle mittlerweile. Überall und in so vielen verschiedenen Sorten kann man sie überall trinkfertig kaufen oder mixt sie sich eben selbst zu Hause zurecht.
Zweiteres ist eher meins, denn teilweise sind sie mit echt viel zu teuer, sodass ich mir nur sehr selten einen fertigen Smoothie kaufe.

 

Curuba

 

Beim Mixen bin ich allerdings einfallslos. Mein Liebling ist und bleibt einfach Banane-Erdbeere. Ich liebe beide Früchte einzeln und sie passen einfach perfekt zusammen.

 

SMOOVS arbeitet ebenfalls mit bekannten Früchten. Jedoch hat jede der drei Sorten eine mir unbekannte Frucht enthalten. So muss ich gestehen, dass ich teilweise noch nie etwas von ihnen gehört habe.

 

Die Smoothies von SMOOVS bestehen zu 100% aus Frucht und dürfen sich alleine von der Konsistenz schon Smoothie nennen. Ich kenne einige, die doch recht flüssig sind. Das lässt sich zwar teilweise besser aus solch Flaschen trinken, da kaum etwas zurück bleibt, aber sind in meinen Augen eher keine „richtigen“ Smoothies. Da wird zu viel mit Wasser / Saft gemischt, sodass sich der Preis beiRubi Ninja denen einfach nicht rechtfertigt.

 

Die drei sorten sind Happy Lulo, Curuba Chill und Rubi Ninja.

 

Jeder auf seine Art besonders und geschmacklich alle auf jeden Fall trinkbar. Die Sorte Curuba Chill mit Orange, Banane und Curuba war nun nicht ganz unser aller Fall. Ich konnte ihn zwar trinken, aber etwas hat mich da nicht si begeistert. Es war recht sauer, was ich eigentlich sehr gerne mag, hatte aber auch gewisse Bitterstoffe, die bei mir sehr auf Widerstand treffen. Scharf, sauer, salzig, süß, alles ist okay, aber bitter? Nein Danke.
Auch meinen Kindern gefiel dieser nicht.
Dafür haben wir alle den Rubi Ninja Smoothie mit Apfel, Banane und Andenbrombeere sehr gemocht. Auch dieser ist etwas sauer und auch die Andenbeere war mir bisher unbekannt, geschmeckt Happy Lulohat es aber einfach toll zusammen.

 

Happy Lulo von SMOOVS war ebenfalls einfach toll. Auch hier war es ebenfalls recht säuerlich, aber sehr kräftig und die Lulo hat neben dem Apfel und der Banane einen tollen Geschmack beigesteuert. Hier muss ich wirklich mal schauen, ob ich nicht irgendwo mal eine Lulo herbekomme.

 

Ich fand es toll, mal etwas anderes ausprobieren zu können. Wie oben schon gesagt, bin ich eher der Smoothie-Typ, der das reinmacht, was er kennt. Dies war hier also ein erfrischender Test, der mir tolle neue Früchte gezeigt hat und auch eine Sorte, die mir nicht so gefallen hat.
Kosten tut ein Smoothie von SMOOVS 1,99 €. Hier geht’s zur Internetseite <3

 

 

Wie klingen für euch die drei Sorten?
Welche der Sorten wäre für euch denn gut?
Kennt ihr die „neuen“ (also für mich neuen) Früchte?

Ich freue mich sehr auf eure Kommentare und Meinungen <3

 

Kostenlose Testprodukte,
daher Werbung <3

This Post Has Been Viewed 73 Times

9 thoughts on “SMOOVS – Smoothies mal anders”

  1. Wie klingen für euch die drei Sorten? Ich finde die Sorten klingen echt gut und lecker. Am besten hört sich für mich auch Erdebeere-Banane an, da ich diese beiden Früchte liebe!! Ich kenne die „neuen“ Früchte noch nicht, aber würde sie sehr gerne mal testen.
    LG

  2. Also die Sorten klingen ja lecker aber mich würde es sehr stören das sie sauer sind.Rubi Ninja würde ich aber sonst gerne mal probieren.Andenbrombeere kenne ich aber die anderen 2 nicht.

  3. Hallo, danke für den tollen Bericht. Kenne die Marke gar nicht. Mir geht es aber mit Smoothies genauso wie Dir. Banane, Apfel meistens, gerne auch mal mit Weintrauben. Kenne die neuen Früchte gar nicht. Mir würde der mit der Andenbrombeere am besten gefallen. Liebe Grüße

  4. Ich finde die Sorten hören sich gut an, allerdings für 1,99€ Schön teuer für so ein kleines Fläschchen. Wie du schon schreibst, dann lieber selber machen.

  5. Ich bleibe dabei dann doch lieber bei meinen selbstgemachten smoothies den der preis ist schon hoch und wie schon gesagt was der Bauer nicht kennt isst er nicht bzw trinkt er nicht 😂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: