9 Comments

Nein, kein Energydrink 🙂

Ich berichte ja gerne ĂŒber neue Energydrinks, wie ihr sicher merkt. Aber auch diesen heutigen fand ich wirklich sehr interessant. 
Schon alleine das Design der Dose fand ich sehr ansprechend und die Farben sehr schön. 
Ja auch ich bin manchmal ein „Verpackungsopfer“.
Es gibt mittlerweile schon einige Relaxation Drinks, wie ich heute festgestellt habe. Und das, obwohl ich vorher noch nie etwas davon gehört habe. Warum? Dazu spÀter mehr.

Bildquelle http://www.restdrink.de/

Ich bekam von „rest“ 2 Dosen, um mir einen Eindruck von diesem GetrĂ€nk zu machen. 

Der Drink fĂŒr alle, die sich eine natĂŒrliche Pause gönnen möchten.
Von den Inhaltsstoffen schon mal gar nicht verkehrt. Wobei mir die Blume und die Wurzel jetzt nichts sagen und ich sie somit auch gar nicht rausschmecken wĂŒrde.
Geschmacklich ist er sehr gut. Ich finde ihn sehr erfrischend und lecker. Eindeutig kommt der Ingwer direkt zum Vorschein. FĂŒr mich in GetrĂ€nken sehr lecker, fĂŒr andere, die es vielleicht nicht so mögen eher nicht. Im Abgang kommt etwas leicht „rauchiges“, wo ich denke, dass es die Wurzel sein kann.
Ein wirklich tolles GetrĂ€nk ohne Koffein, dafĂŒr aber mit natĂŒrlichen Inhaltsstoffen auf Frucht- und Direktsaftbasis. 
Zu den Herstellern von „rest“: Die Story klingt sehr sympatisch, sodass man wirklich hofft, dass sie ein „Entspannungsdrink“ wie „rest“ einfach durchsetzen muss. Der Grundgedanke: Etwas von der Ruhe aus dem Auslandsstudium mit nach Deutschland bringen. Aber lest selbst HIER. 
Habt ihr auch noch nichts von Relaxation Drinks gehört? Kein Probleme. WĂ€hrend in Amerika bereits ĂŒber 400 verschiedene auf dem Markt sind, gibt es nicht einen landesweit verbreiteten bei uns. 
Das besondere: Meist werden sie auf Teebasis wie Kamille oder Ă€hnliches produziert. Bei „rest“ hingegen hat man die Blume und die Wurzel als Grundlage. Dazu kommt natĂŒrlich der Ingwer und der Saft, sodass man einen tollen Drink hat. 
Entspannung konnte ich nicht wahrnehmen (ist im Moment aber auch sehr schwierig bei mir), aber im Gegensatz zu den Energydrinks, die mir zwar keine Energy geben, mich aber auch nicht schlafen lassen, klappt das mit „rest“ doch relativ gut.
Ich wĂŒrde hier wirklich jedem empfehlen, eine Dose zu probieren. Ich gehe davon aus, dass man es entweder sehr mag, oder eben nicht.
FĂŒr mich ist es ein sehr leckerer Drink, der mich am Abend sicher öfter beim Schreiben am Blog begleiten darf. 
*FĂŒr meinen Bruder eindeutig zu starker Ingwergeschmack*
Sponsored

This Post Has Been Viewed 52 Times

9 thoughts on “rest – Pause mit einem Relaxation-Drink”

  1. Dein Bericht ist mal wieder sehr gut geschrieben (: Das GetrĂ€nk klingt interessant und das Design finde ich auch sehr schön, aber den Geschmack von Ingwer mag ich leider nicht so, dennoch wĂŒrde ich es mal testen wenn ich es irgendwo sehen wĂŒrde (:

  2. Hallo Morita,

    wir testen aktuell insbesondere in Berlin 🙂 Aber schau einfach mal auf unserer Homepage unter Verkaufsstellen. Ansonsten kommen in den nĂ€chsten Wochen noch ein paar EinzelhĂ€ndler in Köln und in Hamburg hinzu.

    Entspannte GrĂŒĂŸe

    Christoph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefÀllt das: