6 Comments

 

NOA – pflanzlich genießen war nicht nur mit Produkten
auf meinem Treffen #hptst_t_mausiii.

 

NOA - pflanzlich genießen

 

Nein, die liebe Carina war auch live dabei und hat uns ganz tolle Hintergrundinformationen erzählt und wir konnten live verkosten.

 

Es war wirklich aufregend, als Carina während dem Mailverlauf anfragte, ob sie nicht vorbeikommen könne. Bei meinem ersten Bloggertreffen, wo man eh nicht weiß, ob alles so klappt, wie es geplant ist, auch noch einen Repräsentanten einer Firma dabei zu haben, war für mich einerseits wirklich toll, da es ganz bestimmt spannend sein würde, aber auch etwas negativ belastet, da auch eine Menge schief gehen könnte.

 

 

Der Mailkontakt war mehr als freundlich und da auch meine Teilnehmer sehr großes Interesse hatten, haben wir gerne zugesagt. Dadurch konnten wir viel mehr erfahren, als wir sicher bei der Durchsicht der Seite von NOA – pflanzlich genießen erfahren hätten und ich konnte Carina auch mal persönlich kennenlernen.

 

Bohne-PaprikaSo haben wir uns auf eine Uhrzeit einigen können und soweit hat auch alles wunderbar geklappt, außer, dass ich doch mehr im Stress war als geplant.

 

NOA – pflanzlich genießen ist ein veganes Produkt, was aus höchstens 10 Zutaten besteht.
Vielseitig einsetzbar, abwechslungsreich und keinesfalls einfach nur ein veganes Ersatzprodukt, sondern für sich alleine stehend und auch wunderbar passend zu Käse, Schinken und co.

 

Das war NOA – pflanzlich genießen wichtig. Sie wollen nicht nur den veganen Trend aufgreifen, sondern zeigen, dass man einfach auch mal etwas durch NOA „ersetzen“ – nein ersetzen ist das falsche Wort – bereichern kann.

 

So kann man NOA also zum Beispiel wunderbar statt Butter, aber auch zu Butter, auf sein Brot tun. Ob pur, oder nach Belieben belegen, bleibt ganz euch selbst überlassen.

 

Ich gewann kurz vor meinem Treffen bereits ein Testerset bei einer Bloggerin. Getestet hatte ich bis zu meinem Treffen zwei Sorten. Hummus und Hummus Kräuter. Beide waren für mich naaajaaa. Hier hat mir eindeutig etwas gefehlt.

 

Linse - CurryDie anderen beiden Sorten Linse – Curry und Bohne – Paprika habe ich erst auf dem Treffen direkt gekostet und war hin und weg. Auch etwas geärgert, dass ich mit den anderen beiden Sorten zuhause begann, habe ich mich.

 

Wohingegen meine Tochter, die ebenfalls auf dem Treffen gekostet hat, genau diese beiden Sorten liebt, war für mich Linse – Curry und Bohne – Paprika einfach ein wahnsinns Erlebnis. Ich mag weder Linsen gerne, noch würde ich die Bohnen als meine Leibspeise bezeichnen (deswegen standen meine gewonnenen noch verschlossen im Kühlschrank) und so hätte ich auch nicht erwartet, dass mir genau die beiden Sorten so sehr schmecken.

 

Aber auf dem Treffen kam Hummus und Kräuter bei vielen Teilnehmern auch sehr gut an, sodass man es sicher einfach einmal probieren muss und sich seine Favoriten aus den vier Sorten selbst raussuchen.

 

Sehr geschmackvoll und für mich einfach perfekt als Brotaufstrich. So habe ich wirklich alle Becherchen rein für meine Stullen benutzt, wobei ich mir es aber auch wunderbar in Saucen und Co vorstellen könnte.

 

Mir hat die Vorstellung von Carina wirklich sehr gefallen. Viele tolle Informationen, genug Platz für unsere Fragen und auf der einen Seite zwar sehr professionell, auf der anderen Seite aber doch recht vertraut und mit viel Spaß.

 

Ich hoffe nur, dass Carina von dem Chaos nicht ganz so geschockt war und noch weiterhin mit Bloggern zusammen arbeiten möchte. 🙂

 

Hummus KräuterVielen lieben Dank für deinen Besuch, deine tolle Präsentation und für den Geschmackstest Vorort.

 

Was ist nun aber Hummus?
(Ich kannte es bis NOA – pflanzlich genießen noch nicht)

 

Hummus ist einfach nur gekochte Kichererbsen.
Hier noch etwas verfeinert mit Sesammus ist der Hummus sicher nicht jedermanns Sache, aber dafür gibt es ja auch noch weitere Sorten.

 

Selbst meine Mutter war sehr positiv überrascht und hat sich ein Becher Bohne – Paprika mitgenommen. Das hat mich doch sehr überrascht, da sie doch recht eigen in Sachen Essen ist.

 

Auf der Seite Lieblingsrezepte findet ihr unglaublich viele tolle Ideen.

 

Ein voller Erfolg auf ganzer Linie, wie ich finde. Und es ist noch eine Menge mehr geplant. Schaut einfach mal auf ihrer Seite nach <3

 

Kennt ihr denn NOA – pflanzlich genießen schon?
Welche Sorte würde euch denn gefallen?
Seid ihr offen für neues?
Was würdet ihr denn damit machen?
Ich freue mich sehr auf eure Kommentare <3

 

Kostenlose Testprodukte,
daher Werbung <3

This Post Has Been Viewed 63 Times

6 thoughts on “NOA – pflanzlich genießen live dabei”

  1. Ich habe von NOA schon gelesen aber probiert noch nie.Bohne Paprika klingt aber lecker und danach werde ich Ausschau halten.Ich bin sehr offen für neues und kaufe auch oft neue Sachen in punkto Essen.Erstmal würde ich sie aufm Brot probieren und dann eventuell was mit kochen falls es mir schmeckt und ne Idee kommt.

  2. Danke für den schönen Bericht. Ich habe schon davon gehört, aber mich nicht weiter damit beschäftigt, also auch noch nicht probiert. Ich bin offen für Neues, klingt interessant. Ich würde das erstmal auf dem Brot testen, für mich klingt Paprika und Linse lecker. Liebe Grüße

  3. Toller Bericht. Ich kannte Hummus bis vor kurzem auch nicht, muss aber sagen, dass ich es lecker fand. Auch meinem Sohn schmeckt es gut.

  4. Da ich mich selber eine Zeit lang Vegan ernährt habe finde ich sie einfach toll. Das beste ist der mit Paprika finde ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: