8 Comments

 

Natürlich anders – einer der Sponsoren
auf dem #bloggertreffenbremen

 

Natürlich anders Gemüsechips und Cracker Test

 

-kostenlose Testprodukte,
daher Werbung-

 

Wir hatten ja viele tolle Sponsoren auf dem Bloggertreffen Bremen. Einer davon war Natürlich anders. Natürlich anders hat für jeden drei Tütchen mit natürlich anderen Snacks bereitgestellt, aus denen wir wählen konnten.

 

Nun sagten mir bereits auf dem Treffen schon nicht alle Sorten zu. Wie auch ihr alle mag natürlich auch ich nicht alles. Daher werde ich die Produkte von Natürlich anders auch eher objektiv beurteilen bzw. sie euch vorstellen.

 

Wir bekamen zwei Sorten Cracker mit und eine Sorte Gemüsechips.

 

Rote Bete Gemüsechips Natürlich anders

 

Meine Sorte Gemüsechips ist Rote Bete und enthält 35 g, die nicht gebacken und nicht frittiert sind. Die Zutaten sind 99% Rote Bete, Zitronensaft und Gewürze. Ohne Aroma- und Konservierungsstoffe und glutenfrei.

 

Als zweites gab es die Meerrettich-Süßkartoffel-Tomate Cracker. Diese haben 60 g und sind ebenfalls glutenfrei sowie ohne Aroma- und Konservierungsstoffe. Die Zutaten hier sind 41% Saaten, zusammengesetzt aus Sonnenblumen, Leinsamen, Hanf, Sesam und Chiasamen. Dazu kommen noch 21% Süßkartoffeln, 19 % Tomaten, 16 % Meerrettich, Agavendicksaft, Ingwer und Gewürze.

 

Die dritte Sorte von Natürlich anders sind die Tomaten-Saaten Cracker. Diese enthalten ebenfalls 60 g und sind, wie die beiden anderen Sorten ebenfalls weder gebacken noch frittiert und frei von Aroma- und Konservierungsstoffen sowie glutenfrei. Die Zutaten sind 57 % Tomate, 42 % Saaten zusammengesetzt aus Sonnenblumen, Leinsamen und Sesam sowie Gewürzen.

 

Cracker Tomate-Saaten Natürlich anders

 

Man sieht also, dass hier keine zusätzlichen Inhaltsstoffe verwendet werden. Daher wirklich Natürlich anders. Sie sind aus eigener Manufaktur und die Cracker zudem auch noch sehr angenehm gewürzt, sodass sie wirklich als Snack zwischendurch dienen.

 

Da für mich Chips knusprig sind, die Rote Bete Gemüsechips hingegen sehr weich und zäh sind, waren diese absolut nicht mein Fall. Rote Bete an sich ja eh nicht, aber gut gewürzt und knusprig hätte ich sie mir eigentlich ganz gut vorgestellt. Also diese Chips waren so gar nicht mein Fall. Wer allerdings Rote Bete mag, wird schon beim Öffnen der Tüte vom starken Geruch verwöhnt.

 

Die Cracker sind so, wie man sich Cracker vorstellt. Knusprig, würzig und sehr angenehm. Sie erinnern an Knäckebrot, haben aber einen sehr intensiven Geschmack. Mir gefallen sie sehr gut. Angedacht ist eine Portion mit 20 g. Ich finde, dass dies recht realistisch ist, da ich persönlich auch nicht ganz so viel davon am Stück essen kann. Da mir die orientalische Note bei den Tomate-Saaten Cracker nicht ganz so gefällt, ist mein Favorit der Meerrettich-Süßkartoffel-Tomate Cracker Mix. Zudem haben sie einen tollen Mix aus Süße und Schärfe mit nur 1,4 g Zucker pro Portion.

 

Cracker Mix Natürlich anders

 

Preislich liegen die Produkte von Natürlich anders bei 3,10 € die Tüte. Man kann sie direkt im Onlineshop kaufen. Insgesamt findet man neun verschiedene Sorten auf der Homepage.

 

Welche Sorte klingt für euch denn gut?
Esst ihr Gemüsechips?
Was haltet ihr von den Crackern?
Ich freue mich sehr auf eure Meinungen <3

 

Kostenlose Testprodukte,
daher Werbung <3

 

This Post Has Been Viewed 36 Times

8 thoughts on “Natürlich anders Cracker und Gemüsechips”

  1. Meerrettich-Süßkartoffel hört sich sehr interessant an. Aber auch Tomate…. Cracker für Zwischendurch finde ich nicht schlecht.
    Gemüsechips habe ich allerdings noch nie gekauft. Rote Beete wäre etwas für meine Mom und Schwester😆

  2. Gemüse Chips mag ich nicht ich mag das labbrige nicht 😂die Cracker hören sich gut an ich bin allerdings nicht so der Cracker Esser . Ich esse Chips auch nur wenn ich richtig Lust drauf habe bin eher der Schoki Typ 😊toller Bericht

  3. Hallo, die kenne ich nicht, aber die Tomaten Cracker klingen spannend, würde ich gerne mal probieren. Aber Rote Beete ist so gar nicht mein Fall, nein danke. Die Marke ist mir bisher unbekannt. Danke für den interessanten Bericht. lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: