4 Comments

Foodist – Box beim Bloggertreffen 2.0


Auch Foodist ist mit dabei und hat für jeden Teilnehmer eine ihrer Boxen bereitgestellt.
Dafür möchte ich mich erst einmal sehr bedanken.
Eine ganz neue Erfahrung für mich, mich durch eine Box durchzutesten. 🙂 
7 verschiedene Produkte, davon 2 Getränke. 
Alles in allem muss ich erstmal sagen, dass ich sehr zufrieden bin mit der Zusammenstellung. Schön abwechslungsreich und natürlich für mich vollkommen unbekannte Produkte. Dennoch sage ich gleich, dass 2 Produkte bisher noch nicht verwendet wurden.

Zum einen das Gewürz chicken tikka masala und zum anderen die Sachertorte.
Deshalb erzähle ich hier auch nur von den restlichen 5 Produkten.

Fangen wir erstmal mit dem für mich vorerst unangenehmen an.
Oh toll, gebrannte Mandeln. Mhhh lecker.
Weiter habe ich auch gar nicht gelesen oder es mir weiter angeguckt, sondern gleich geöffnet und gekostet.
Kennt ihr das, wenn ihr etwas herzhaftes erwartet und es dann süß ist – oder andersrum?
Hier war dies der Fall. Ich habe natürlich süße gebrannte Mandeln erwartet. Somit war meine erste Mandel doch eher eklig. 🙂
Ich meine, es steht ja „spiced“ drauf, aber soweit bin ich vor der ersten nicht gekommen.

Lecker sind sie trotzdem allemal, denn ich bin ja eh eher für herzhafte Sachen. 
Die Mandeln haben einen würzigen Mantel aus Minze, Chili, Koriander, Knoblauch und schwarzen Pfeffer. Etwas süße bring jedoch der Honig mit.
Nach der ersten Mandel und dem Wissen, dass diese ja gar nicht süß sind war die Packung relativ schnell alle. Auch die große und mein Partner fanden sie sehr lecker, sodass geteilt werden musste 🙂

Die Caramel Fizz waren dann auch so, wie ich erwartet habe. Nur dass sie noch viel intensiver nach Karamel geschmeckt haben als gedacht. Sie sind wirklich sehr geschmackvoll. Beschrieben werden sie in der Zeitung als süß-sauer. Das Saure habe ich nicht wirklich wahrnehmen können.
Vegan, glutenfrei und ohne Gelatine mit natürlichen Aromen und Farbstoffen.
Mir schmecken sie sehr gut, sind mir aber etwas zu klebrig. Im Mund bleiben sie eindeutig zu viel an den Zähnen kleben, sodass meine Kinder damit ihren Spaß haben dürfen.

Von der Firma The Bay Tree gab es „Spicy Tomato and Caramelised Onion Chutney“.

Dies ist wirklich sehr vielseitig. Zum Kochen, als Dressing, als Sandwich-Soße und und und kann man dies verwenden. Geschmacklich wirklich sehr lecker und durch die Süße auch sehr beliebt bei meiner Großen. Mir persönlich etwas zu süß, aber nicht so, dass ich es nicht mehr anrühren würde.
Probiert habe ich es bisher auf Sandwich und Steak, wobei die Süße beim Steak sehr gut gepasst hat.
Nun zu den 2 enthaltenen Getränken.

Fangen wir mit dem Smoothie an.
Der Blaubeeren-Traum schmeckt sehr intensiv. Blaubeeren mit Apfel, Himbeer. Johannisbeer und Zitrone zu 100% Bio-Frucht ohne Zusätze.
Ein wirklich leckerer Smoothie, der aber sicher auch gut alleine gemacht werden kann.
Das ist eine Sache, die nicht unbedingt importiert werden muss für mich. 🙂
Lecker war es dennoch.

Das 2. Getränk fanden wir alle sehr lecker und leider war einfach zu wenig drin.
So einfach und doch verdammt lecker. Rhabarber + Ingwer mit kohlensäurehaltigem Quellwasser. 
Eine tolle erfrischende Limonade, die sich gerne öfter zu uns gesellen darf.
Da man wirklich nicht alles alleine testen kann, haben wir die Sachertorte verschenkt. Ein Feedback erhielten wir darüber noch nicht.
Für die Gewürze hatten wir bisher einfach noch keine Idee bzw. das „richtige“ Essen.
Von der Foodist-Box bin ich insgesamt richtig begeistert. Viele tolle internationale Produkte, die ich so sicher nie testen könnte. Schlecht fand ich nicht eines und de Zusammenstellung ist einfach klasse gelungen. 
Vielen lieben Dank an das Foodist-Team für die Teilnahme an unserem Projekt. Ich bin wirklich begeistert. <3

This Post Has Been Viewed 31 Times

4 thoughts on “Ich bin nun ein Foodist BT2.0”

  1. Die Produkte hören sich teils ja so gut an, aber mich würde doch die Sacherertore reizen kennen zu lernen ;-).
    Die Mandeln wären dagegen schon nix für mich, mag es eher Süß so wie auf der Kirmes immer.
    Die Karamel Bonbons Fruchtummi oder was es ist lach, würde ich testen aber glaub wen du sagst die kleben ein wenig wieder liegen lassen.
    Diesen Brotaufstrich würde ich nicht essen, er sieht so komisch aus lach.
    Die Getränke hm hören sich gut an aber mein Geschmack weis nicht grins.
    Muss mal sehen das ich sie probiert bekomme
    Auf die Torte bin ich aber sehr gespannt

  2. Die Mandeln wären das einzige gewesen was ich davon gegessen hätte 😀
    Dieses Chutney wäre etwas für meinen Mann gewesen, der probiert gerne verschiedene Dips und Saucen aus. Über den Smoothie hätte sich wahrscheinlich meine Tochter hergemacht 😀 Mich würde auch interessieren wie die Sachertorte geschmeckt hat und was du mit dem Gewürz gezaubert hast 🙂

  3. Die Foodist Box, davon höre ich hier zum ertsen Mal und bin auch begeister, was für tolle und mir noch unbekannte Produkte in der box mit drin waren. Der Aufstrich klang ja lecker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: