12 Comments

 

Huch! & friends hat uns jedem das
Spiel Gigi Gnomo bereitgestellt.

 

Gigi Gnomo ausgepackt

 

 

Schon alleine von der Aufmachung war ich hellauf begeistert.
Das Spiel Gigi Gnomo ist für Kinder ab 5 Jahre geeignet und hat wirklich viele tolle Ideen parat. Kein langweiliges Würfelspiel, wo man durchläuft und irgendwann am Ziel ist. Hier gibt es noch viel mehr zu entdecken, zu suchen und zu erledigen, denn man wird sogar mit Zauber belegt.

 

Ausprägen

 

Inhalt des Spieles Gigi Gnomo ist

 

1 Spielplan mit Drehscheibe

50 Zauberkarten

10 Bäume

20 Schatzplättchen (nachfolgend Chips genannt)

4 Ablagetafeln

4 Spielfiguren

3 Würfel

 


Beim Ausprägen der einzelnen Karten und „Chips“ hat meine Mittlere schon sehr fleißig mitgeholfen. Geholfen nicht, sie hat das ganz alleine gemacht.Aufgebaut

Die Vorbereitungen benötigen also etwas Zeit, was den Kindern aber auch sehr viel Spaß macht.

Auch die Regeln klingen erstmal etwas kompliziert, spätestens mach dem zweiten Mal sind aber auch diese klar.

 

Ziel des Spieles Gigi Gnomo ist es, seine Karte mit den gefundenen Schätzen (also die Chips) voll zu bekommen. Insgesamt gibt es dabei 5 Schätze, die gesucht und gefunden werden müssen.

 

Ist man einmal komplett durchgelaufen, bekommt man einen Chip, den man noch nicht hat. Es gibt aber auch Hindernisse, bis man eine Runde geschafft hat. So muss man an einen Rastplatz zurück, wenn man falsch geraten hat. Auch zurück muss man, wenn man verzaubert wurde.

 

Der Wald

So ist es also etwas schwieriger, eine ganze Runde zu schaffen.

 

Wie wird man verzaubert und was für Zauber gibt es?

Man spielt mit drei Würfel. Alle drei werden gleichzeitig gewürfelt und offenbaren entweder Schritte, die man laufen kann, oder man muss die untere Spielscheibe drehen. Natürlich ist auch beides möglich bei drei Würfel.

 

So kann es also passieren, dass man direkt in ein Loch laufen muss. Das bedeutet für den Spieler, dass er eine Zauberkarte ziehen muss und zudem zurück auf den letzten Rastplatz.

 

Die Zauberkarten haben drei Symbole. Entweder muss man nach jedem Zug seinen Zauber ausführen, nach jedem eigenen Zug, oder aber ständig, bis zum nächsten Zauber.

 

Nah

Wir hatten bisher zum Beispiel den Zauber, dass man sich die ganze Zeit an die Nase fassen muss oder die ganze Zeit pfeifen muss. Als Zauber nach jedem eigenen Wurf hatten wir bisher nur, dass man sich im Kreis drehen musste. Der Zauber, den man nach jedem Zug machen muss, kam bisher am häufigsten. Hier waren es immer Tierlaute, die man nachmachen musste.

 

Diese Zauber sind wirklich sehr süß gestaltet und auch einfach zu machen. Man muss also keinen Picasso malen oder ähnliches. So sind sie auch bestens für die kleinen Mäuse geeignet.

 


Ich bin nicht nur vom Design begeistert, sondern von der ganzen Spielidee und Umsetzung, die sehr gut ist. Für Kinder ab 5 Jahre finde ich ebenfalls angemessen.

 

Würfel, Ablagetafel und SchatzplättchenWir haben es mit unserer *noch* Dreijährigen gespielt. Anfangs lief es auch sehr gut. Beim Suchen der Schätze haben wir ihr geholfen, beim verzaubert sein ebenfalls, da man sie daran erinnern musste nach den Zügen. Auch schwer für sie war es, einen Zauber die ganze Zeit zu machen. Sie hatte zum Beispiel die Karte, wo sie die ganze Zeit den Kopf schief halten sollte. Das hat sie nur kurz gemacht. Auch die Spielzeit war ihr etwas zu lange, die mit 30 Minuten gut geschätzt ist. So hatte sie nach ihren ersten drei Chips einfach keine Kraft mehr, ruhig dazusitzen und konzentriert zu spielen.

 

Somit finde ich zwar schon, dass es sicher auch etwas für Jüngere ist, aber man darf nicht erwarten, dass sie bis zum Ende spielen oder alles komplett durchhalten. Sie hat dennoch Spaß an diesem Spiel und so hat sie die Regeln schnell verstanden, was auch wieder nur für die Umsetzung spricht.

 

 

Wie findet man die Schätze?Beim Würfeln

 

Nach dem man gewürfelt hat, eventuell gedreht hat und schlussendlich gesetzt hat, sitzt man entweder in einem Loch und wird verzaubert, oder man sitzt auf einen Schatz, den man dann in dem Baumwald am Rand suchen muss. Hat man den richtigen Baum und somit den richtigen Schatz gefunden, bekommt man einen Chip mit diesem Symbol. Hat man falsch geraten, muss man wieder zurück zu einem Rastplatz. Wer als erstes alle Schätze gefunden hat, hat gewonnen. Hat man einen Schatz bereits gefunden und findet diesen nochmal, kann man sich damit von einem Zauber freikaufen. Das kann man generell mit gefundenen Schätzen machen, aber das finde ich eher schlecht, da man ihn dann nochmal suchen muss.

 


Alles in allem gefällt mir das Spiel einfach wunderbar und ist, gerade durch die Zauberkarten, auch wirklich etwas lustiges. Ich kann mir das allerdings auch Verzaubertwunderbar als Spiel auf dem späten Abend mit Freunden vorstellen.

 

Mein Tipp dabei: Sollte ein Zauber vergessen werden auszuführen, muss derjenige ein Schnäpschen trinken. Es gibt unzählig viele Varianten und macht garantiert immer wieder Spaß.

 

Wir haben es nun schon öfter angefangen, jedes Mal mit großer Begeisterung meiner Mittleren. Um es wirklich mal von Anfang bis Ende mit ihr spielen zu können, müssen wir wohl noch etwas warten. Wie eben auch empfohlen, eventuell bis sie fünf Jahre alt ist.

 

Da die Karten, Figuren, Chips und der Spielplan sehr robust gehalten sind, wird das Spiel auch sicher so lange halten.

 

Gigi Gnomo  – wirklich ein Spiel für die ganze Familie. Preislich liegt es bei 29,99 € und ist für 2 – 4 Spieler von 5 – 99 Jahre. Hier kommt ihr direkt zum Spiel auf der Website von Huch! & friends. Das Spiel ist natürlich nur ein Beispiel für Huch! & friends. Hutter Trade GmbH hat noch viele viele andere anzubieten. Ich bin mir sicher, dass man dort auch etwas für sich findet.

 

 

Wie findet ihr dieses Spiel und die Idee dahinter?

Möchtet ihr auch verzaubert werden?

Klingt das Spiel Gigi Gnomo für euch und eure Kinder interessant?

Kennt ihr das Spiel vielleicht schon? Oder ein anderes von Huch! & friends?

Ich freue mich wirklich sehr auf eure Kommentare <3

 

 

Kostenloses Testprodukt,

daher Werbung <3

This Post Has Been Viewed 76 Times

12 thoughts on “Huch! & friends Gigi Gnomo”

  1. Ich finde dieses Spiel klingt sehr interessant 🙂
    Es hat etwas magisches und ich würde es auf jeden Fall probieren wollen!!! Leider kenne ich es noch nicht und auch kein anderes von Huch! & friends.
    LG

  2. Ich finde dieses Spiel klingt super interessant.Das werde ich mal meinem Sohn vorschlagen ob wir es kaufen möchten,denn wir spielen sehr gerne Gesellschaftsspiele mit ihm und er ist 5 Jahre alt.

  3. Das hört sich nach genau dem richtigen Spiel für uns an. Ich denke selbst meine große (fast 9) hat da eine Menge Spaß.
    Kommt auf jedenfalls auf die Merkliste für Weihnachten.

  4. Ich finde das Spiel hört sich echt toll an 😃 genau das Richtige für meine Zaubermaus. Allerdings wird sie erst 4, aber ich glaube mit etwas Hilfe würde sie es auch schaffen 😃
    Danke für den ausführlichen Bericht, ich weiß jetzt was ich ihr zu Weihnachten holen werde 😊

    1. Es wird sie sicher auch begeistern, nur wird sie nicht eine ganze Spielrunde schaffen, denke ich. Nach einer Zeit wird es doch recht anstrengend für die kleineren Mäuse.

  5. Auch von diesem Spiel habe ich noch nichts gehört aber ins klingt mehr wie interessant danke für den Bericht dieser werde ich später sicher für meine maus kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: