7 Comments

 

Huch! & friends hat sich mit mehreren
Spielen beim #hptst_t_mausiii beteiligt und
heute kommt Cobra Twist

 

Cobra Twist

 

Ich liebe ja Gesellschaftsspiele jeder Art. Ob die überall Bekannten, aber vielleicht sogar noch mehr, mir Unbekannte. Ich probiere liebend gerne neue Spiele aus. Auch egal welches Alter, denn wir sind hier ja zahlreich vertreten.

 

Ausgepackt

So war ich auch über die Spiele von Huch! & friends einfach sehr glücklich. Einen Einblick in mir unbekannte Spiele, den ich euch übermitteln kann. Gigi Gnomo haben wir euch bereits vorgestellt. Dies war ein süßes Kinderspiel, welches ihr HIER nachlesen könnt.

 

Heute aber eher kein Gesellschaftsspiel. Es ist eher ein Logikspiel. Cobra Twist kann man nicht in der Gruppe spielen, aber man kann sich abwechseln. Haben mehrere ein solches Spiel kann man daraus aber sicher auch ein Gruppenspiel machen. Zum Beispiel, wer als erstes eine Schlange der gleichen Karte zusammenbekommt.

 

Also wie ihr euch vielleicht schon denken könnt, muss man hier eine Schlange bauen. Man hat 20 Karten, auf denen 40 Rätsel sind. Zusätzlich hat man noch seine vier Bausteine, mit denen man die Schlange vollenden kann.BaseLine

 

Mir gefällt hier schon einmal sehr, dass man in 3D denken muss. Es ist kein übliches Legespiel, sondern bei einigen Karten (besonders bei den schwierigeren) muss man auch in die Höhe bauen, damit man seine Schlange erhält. Das erfordert teilweise echt logisches Denken und räumliches Sehen. Aber auch viel ausprobieren gehört mit dazu.

 

Das Spiel beginnt, indem man sich eine Karte auswählt. Hier hat man die Wahl aus vier Schwierigkeitsstufen, wobei grün die leichteste und rot die schwierigste Stufe ist. Man kann natürlich auch einfach bei eins anfangen und sich bis zur 40 hocharbeiten. Dann legt man sich die Karte hin (die Kartennummer zeigt zu sich) und legt die BaseLine Karte an. Diese Karte dient als Orientierung und bis auf bei den roten Karten ist das der Blickwinkel, in dem die Schlange Fertige Schlangezu sehen sein soll. Man muss sich also nicht für die Rückseiten interessieren und kann sich anfangs voll auf diesen Blickwinkel konzentrieren.

 

Auf den Karten wird rechts angezeigt, welche Würfel man benötigt und auf der Linken Seite, wie viele Schlangen man bauen muss. Ja, auch das erhöht sich im Laufe des Spieles. Anfangs hat man sogar noch die Hilfe, dass aufgezeichnet ist, wo welcher Würfel (die Farbe) hingehört. Später hat man nur schwarze Vierecke aufgezeichnet und muss dann um so mehr ausprobieren.

 

Ich bin recht geschickt in solchen Spielen. Bei den ersten beiden Karten musste ich mich zwar erst noch daran gewöhnen, aber so langsam bekam ich einen Blick dafür. Auch höhere Schwierigkeitsstufen erschienen mir teilweise recht einfach.Noch eine Schlange Ich habe aber bisher auch nur 2 3 Karten je Schwierigkeitsgrad ausprobiert und sie sind recht unterschiedlich. Manchmal ist einem wirklich klar, wie man sie bauen muss, manchmal (gerade das erste Mal um die Ecke) dachte ich mir, dass das doch gar nicht geht.

 

Mir macht es wirklich riesigen Spaß. Auch gibt es verschiedene Lösungsmöglichkeiten und Wege, seine Schlange fertig zu stellen. So wird es nicht langweilig und man kann sich öfter daran versuchen. Sollte es wirklich mal so sein, dass man kurz vor dem Verzweifeln ist, gibt es in der Anleitung für jede Karte einen Lösungsvorschlag. Dieser ist aber, wie schon gesagt, natürlich nicht bindend.

 

Das Spiel wird mit ca. 10 Minuten Spieldauer berechnet. Es ist wirklich unterschiedlich. Natürlich zum einen, wie viele Karten man denn spielt, zum anderen, welch einen Blick man hat. Hohe SchlangeAuch das Alter spielt da sicher eine Rolle. Angedacht ist es für Kinder ab 7 Jahre. Die ersten Karten der Farbe Grün sind sicher machbar, denke ich. Und wenn man erstmal geübt ist für diese Sichtweise, kann ich mir auch gut vorstellen, dass auch die nächste Schwierigkeitsstufe von Cobra Twist für Kinder sicher machbar ist.

 

Wie schon gesagt, bin ich wirklich begeistert und es ist mal eine andere Art Spiel. Leider zwar nicht, wie erst gedacht, ein Gesellschaftsspiel, welches man in der Gruppe spielen kann, aber dennoch ein tolles Spiel, womit man auch sein Gehirn etwas anstrengen muss.

 

Man benötigt nur wenig Platz auf dem Tisch und kann es somit auch einfach mal zwischendurch knobeln.

 

Eine klasse Idee. Die Regeln sind einfach gehalten und man versteht schnell das Spielprinzip.

 

Preislich liegt es bei 24,99 €.

 

 

Wie gefällt euch Cobra Twist?

Wie gefallen euch Logik-Spiele?

Habt ihr schon Gigi Gnomo gesehen? Wäre das etwas für euch?

Was haltet ihr bisher von Huch! & friends?

Ich freue mich schon sehr auf eure Kommentare <3

 

Kostenloses Testprodukt,

daher Werbung <3

This Post Has Been Viewed 75 Times

7 thoughts on “Huch! Cobra Twist – Make the Snake!”

  1. Ich mag Gesellschaftsspiele auch sehr, die uns bekannten, genauso wie unbekannte. Durch unser Kind lernen wir durchaus auch neue Spiele kennen, neue Generation – andere Spiele 😀 gerade an so Tagen wenn das Wetter mal nicht so mitspielt kommt genau sowas ganz richtig. Lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: