7 Comments

Da ich ein so riesen Paket zum testen von GrüNatur erhielt, habe ich beschlossen, es etwas aufzuteilen.

Kaum war das Paket da, hat es mich tierisch in den Fingern gejuckt und ich musste unbedingt alles auspacken und habe auch gleich einiges probiert.

Und als wenn das nicht schon schlimm genug wäre, habe ich doch tatsächlich noch am selben Abend unsere Balkontür von Farbe befreit. 
GrüNatur – besonders hautfreundlich und biologisch voll abbaubar – basierend auf pflanzliche Öle und Fette

Der Glasreiniger soll streifenfreies Säubern ermöglichen. 

Bei GrüNatur wird er wie folgt beschrieben:

Streifenfreier Glanz für alle Glasoberflächen

  • Reinigt gründlich alle Glas- und Spiegeloberflächen
  • zur streifenfreien Reinigung mit Kristall-Glanz für Fenster, Spiegel, Vitrinen, Glastische und Autoscheiben
  • auch für die schnelle Reinigung von allen wischbaren Oberflächen geeignet
  • durch neutralen Duft auch für Lebensmittelvitrinen einsetzbar
  • Öko-Konzentrat aus nachwachsenden Rohstoffen
Die Inhaltsstoffe sind sehr einfach:

Wasser, Alkohol und nichtionische Tenside.


Dazu kommt, dass es Vegan und Made in Germany ist. <3

Die Farbe war wirklich hartnäckig. Da musste ich wirklich zwei mal sprühen und rüberwischen. Dennoch bin ich sehr zufrieden, denn auch mein bisheriger Glasreiniger hat es nicht auf Anhieb geschafft.

Wie habe ich meine Fenster gereinigt?

Außen habe ich mit dem Glasreiniger gearbeitet. Wir haben schon ewig nicht mehr die Fenster gemacht (außer von innen die Glasfarbe der Kleinen), so kam dieser Test wirklich wie gerufen zum Frühjahrsputz. 
Da doch schon wieder sehr viel Staub und Pollen und und und an den Scheiben klebten, dachte ich mir, dass ich da doch etwas „Hilfe“ benötige und nicht gleich unseren UltraFix einsaue.
Also einfach aufgesprüht und so lange mit einem trockenen Tuch übergewischt, bis das Fenster trocken war.
Zwischendurch sah es doch schon so aus, dass es viele Streifen geben wird, oder aber Wasserflecken bleiben. 
Aber, nachdem alles fleißig trocken gewischt wurde, strahlte es ohne jeglichen Streifen. Auf jeden Fall hält es, was es verspricht.
Natürlich musste auch der Geruchstest sein. Direkt in der Flasche empfand ich es schon als unangenehm. Sehr stark nach Alkohol und irgendetwas anderem. 
Aufgetragen nimmt man es gar nicht mehr war. Also absolut nicht störend, oder gar unangenehm. 
Geeignet ist es für alle glatten Oberflächen wie Spiegel, Glastische und und und.
Der UltraFix – Fensterwunder – Lappen wird nur mit Wasser benutzt und soll dennoch sehr gut und streifenfrei reinigen.
Damit habe ich die Innenseiten der Fenster gereinigt. Einfach den Lappen mit etwas Wasser angefeuchtet und die Fenster gewischt. Es ging wirklich erstaunlich gut und für die kaum verschmutzten, bzw. nicht vom Straßenstaub verschmutzen Fensterseiten vollkommen ausreichend. Auch unser Spiegel ist so sehr einfach sauber geworden.
Beschrieben wird er wie folgt:

Glas – Spiegel – Chrom – Kunststoff

  • streifenfreie Reinigung aller glatten Glasflächen
  • Ultra-Feinstfaser für maximale Sauberkeit
  • einfache Handhabung und Zeitersparnis
  • ökologische Anwendung mit reinem Wasser
  • ideal für Haushalt, Auto und Büro
  • um ein Vielfaches feiner und damit noch leistungsfähiger als herkömmliche Microfaser-Tücher
Dass man dieses Tuch auch noch bei bis zu 90°C waschen kann, macht es sehr langlebig und somit gut investiert. Mit reinem Wasser, ohne jegliche Chemikalien und Hilfsmittelchen, kann man so doch tatsächlich alles sauber bekommen.

Mit den Test Glas / Fenster bin ich mehr als zufrieden.
Die beiden Produkte kosten zusammen rund 11 €.
Und es braucht wirklich nicht mehr, als diese Inhaltsstoffe, um saubere und streifenfreie Fenster zu bekommen.

Ist das eine Alternative für euch?
Mikrofaser-Tücher kennen wir ja alle, dieses Tuch soll jedoch durch seine Struktur noch wirkungsvoller und langlebiger sein. Für 6,99 € okay oder findet ihr es zu teuer?
(Man muss natürlich bedenken, dass es in Deutschland hergestellt wird und 
nicht von kleinen Kindern sonst wo)

Dieses Paket bekamen wir kostenfrei

zur Verfügung gestellt, um uns von der
Qualität und Wirkung von GrüNatur zu überzeugen.

Es folgen also noch mehr Berichte <3 

This Post Has Been Viewed 132 Times

7 thoughts on “GrüNatur – Glasreiniger und UltraFix Fensterwunder im Test”

  1. Hmmmm, also dein Bericht klingt für mich überzeugend, dass das Produkt hält, was es verspricht. Aber mich persönlich würde der Alkohol-Geruch doch sehr stören. Vor allem das Tuch empfinde ich zudem als recht teuer. Bin noch unschlüssig, ob ich dafür so viel investieren würde…

  2. Das sind echt sehr viele Produkte auf einmal. Auf die noch folgenden Berichte bin ich jetzt schon gespannt, denn die Marke Grün Natur kenne ich noch gar nicht und habe sie auch in keinem Supermarkt entdecken können.

  3. Ui Stolzer Preis, ich bin mit dem “ Billigen“ Glasreiniger aber recht zufrieden und seh nicht wirklich unterschied so vom Bild her nun. Aber muss man ja alles abewigen mit Preis-Leistung und alles. Aber danke der Bericht zeigte mal wieder was es nicht alles an Produkten gibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: