No Comments

 

Ein weiterer Sponsor auf dem Bloggertreffen
Bremen war Snack Insects.

 

Snack Insects

 

-kostenlose Testprodukte,
daher Werbung-

 

Huhuuuu… mich schüttelt es innerlich, wenn ich daran denke. Einerseits finde ich es gar nicht so eklig, wenn andere solche Sachen essen. Wenn es aber dabei um mich geht, schließt sich mein Mund und lässt sich komischer Weise überhaupt nicht mehr öffnen.

 

Schon als es hieß, dass Snack Insects einer der Sponsoren ist und ich schon einiges darüber gehört/gelesen habe war für mich klar: Ich werde es nicht probieren. Jaaa… ich kleiner Langweiler. Also sage ich euch vorab schon, dass ich es nicht probiert habe. Denken tue ich aber, dass es vom Geschmack her gar nicht auffallen würde. Dennoch möchte ich euch die beiden Produkte aber natürlich vorstellen.

 

Energie-Riegel von Snack Insects

 

Wir bekamen einen Energie-Riegel mit gerösteten Buffalowürmern mit. Nun musste ich erstmal googlen, was denn Buffalowürmer sind und meine Erkenntnis war, dass ich sie auf jeden Fall schon mal gesehen habe. Es sind Getreideschimmelkäferlarven, die aber alles andere als schmackhaft aussehen. In dem Energie-Riegel von Snack Insects fallen sie erst gar nicht auf. Sie sind sicher leckere Mandel-Riegel, aber mit dem Wissen und auch wenn man genauer hinsieht mit dem Aussehen, nein. Ausgepackt und hingestellt würde kein Unwissender etwas ahnen denke ich.

 

Unser zweites Produkt ist eine leckere Vollmilchschokolade mit gerösteten Mehlwürmern. Hier ist es optisch schon etwas schwieriger, denn sie schauen direkt auf der Oberfläche gut sichtbar hervor. Die Dschungelade sieht eigentlich recht gut aus. Nur eben für mich ist dies nichts. Auch hier denke ich, dass die Mehlwürmer geschmacklich gar nicht wirklich auffallen und eher geschmacksneutral wirken.

 

Dschungelade von Snack Insects

 

An und für sich finde ich Snack Insects einfach genial. Es gibt sicher einige Personen, die damit absolut keine Probleme haben. Auch ist es für etwas mutigere eine geniale Gelegenheit, Insekten einfach mal auszuprobieren und zu kosten. Meine persönliche Ekelgrenze ist für mich erreicht, andererseits finde ich es absolut nicht eklig, wenn ein anderer es probiert. Insekten haben sicher auch einige Nährstoffe und wie schon gesagt, werden die Würmchen auch kaum Geschmack mitbringen. Warum ich sie nicht kosten konnte weiß ich also eigentlich gar nicht.

 

Preislich finde ich sie etwas sehr hoch. Der Dschungelade-Taler mit 10 g zum Beispiel kostet 2,95 €. Der Riegel mit 35 g ist ebenfalls mit 2,99 € in meinen Augen zu teuer. Es ist eben in meinen Augen entweder ein Gag, oder aber aus reinem Interesse am Geschmack sicher einmal zu bezahlen, sollte man aber auf den Geschmack gekommen sein eventuell doch eine Tüte Insekten kaufen und sich daraus selbst Gerichte machen. Ja, auch ganze Tüten bekommt man dort. Auch ein Kochbuch findet man. Insgesamt also eine prima Idee – nur nicht für mich. Alle Infos und auch den Onlineshop findet ihr auf der Homepage von Snack Insects.

 

Würdet ihr kosten?
Habt ihr schon einmal gekostet?
Wie würdet ihr den Geschmack beschreiben?
Kennt ihr jemanden, der das auf jeden Fall kosten würde?
Ich freue mich schon sehr auf eure Kommentare und auch auf eure Erfahrungen <3

 

Kostenlose Testprodukte,
daher Werbung <3

 

This Post Has Been Viewed 24 Times

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: