8 Comments

Haare… auf dem Kopf wundervoll, an anderen

Stellen einfach nur störend.

 

AusgepacktSo empfinde ich das. Wie geht es euch damit?

Wäre es nicht toll, eine langfristige Lösung zu haben?

Dauerhaft vielleicht dennoch nicht, aber langfristig trifft es schon ganz gut.

 

Es wäre teilweise eine echte Erleichterung, wenn ich da zum Beispiel an den Sommer denke. Freibadbesuche, kurze Kleidung möchte getragen werden, alles wenn möglich ohne stundenlange Vorbereitungen.

 

AnwendungBis dahin ist es zwar ein wirklich langer Weg mit dem Silk´n Glide, aber auch nach wenigen Anwendung kann man schon etwas feststellen.

 

Ich bekam den Silk´n vor ca. 4 Monaten.

Jaaa, so lange habt ihr schon nichts davon erfahren.

 

in VerpackungEs ist eine lange Zeit, aber die benötigt man auch für diesen Test, in der Hoffnung, dass das Ergebnis um so besser wird.

 

4 Monate bedeuten nun aber auch, dass ich erst 4 Anwendungen hinter mir habe und euch von dem endgültigen Ergebnis noch nicht viel erzählen kann. Da aber schon eine Tendenz zu sehen ist und ich nun auch mal etwas generell über meinen Silk´n Glide erzählen möchte, schreibe ich euch einen kleinen Zwischenbericht.

 

geeignet fürFangen wir mit dem „Aufbau“ an.

Bedienungsanleitung lesen, Stecker anstecken und fertig.

Ja, mehr gibt es wirklich nicht zu tun.

 

AusgepacktDer nächste Schritt ist dann, einen Verträglichkeitstest zu machen. Dafür am besten eine unsichtbare Stelle suchen und mit der kleinsten Stufe einmal testen. Ist dieses „angenehm“ bis gar nicht spürbar, an einer Stelle neben der Ersten die zweite Stufe testen. Dies so lange, bis ggf. Stufe 5, weitermachen, wie es angenehm ist.

 

Nun aber bitte einen Tag warten, um auch wirklich ein Bild von der Verträglichkeit zu bekommen.

 

Bei mir gab es absolut keine Probleme damit. Bis Stufe 5 alles sehr angenehm. An einigen Stellen war es leicht zu spüren auf der höchsten Stufe, meistens jedoch aber überhaupt nicht spürbar.

 

AusgepacktAm nächsten Tag konnte ich dann endlich meinen ersten Test machen.

Stufe 5 war noch eingestellt, da ich diese am Vortag benutzt habe, und so konnte ich wunderbar loslegen.

 

Hält man den Knopf gedrückt, kommen automatisch je nach eingestellter Stufe in gewissen Abständen Lichtstöße. Das erleichtert die Handhabung ungemein. Einfach auf den Lichtstoß warten, einen kleinen Schritt weiter ziehen und wieder warten. So kann auch eigentlich nichts schief gehen.

Laser

Das Gerät an sich liegt sehr gut in der Hand. Erst sah es mir doch etwas unhandlich aus, aber da die Druckfläche des Knopfes schön groß ist, kommt man von „fast“ allen Positionen sehr gut ran.

 

Silk´n GlideAuch hier sind wieder sehr viele Wahrnhinweise in der Beschreibung. Einiges sollte eher selbstverständlich sein und bringen einem logisch-denkenden Menschen wirklich zum Lachen. Um so trauriger kommt dann aber die Erkenntnis, dass es sicher seinen Grund hat, warum das drinsteht bzw. aber drinstehen muss.

 

Ein Beispiel für den doch sehr lustigen Hinweis: 

Bitte nicht an Stellen benutzen, an denen Haarwuchs erwünscht ist.

(Nicht wortwörtlich, aber die Grundaussage ist 1:1)

Bitte Leute, nur da benutzen, wo auch wirklich die Haare dauerhaft entfernt werden sollen!

Ich musste da wirklich sehr schmunzeln.

 

NetzteilBei zu dunkler Haut schaltet sich das Gerät ab bzw. gibt keinen Lichtstoß ab. Das soll sicherstellen, dass der Glide auch wirklich nur bei Personen mit geeigneter Haut benutzt werden kann. Die Haare hingegen können gar nicht dunkel genug sein.

 

Nach meinem 4 monatigem Test ist nun auch tatsächlich etwas festzustellen.

Es werden allmählich weniger Haare, die nachwachsen. Man kann keineswegs von Haar-Freiheit sprechen, aber man kann feststellen, dass es tatsächlich schon weniger sind.

 

Tuch8 – 12 Sitzungen sollen es insgesamt werden, bis man wirklich ein Ergebnis vorweisen kann. Ich bin schon verdammt gespannt, wie sich dieser Test weiterentwickelt. Ihr auch?

 

Was bedeutet das aber? Natürlich 8 – 12 Monate warten. Das ist echt ein langer Zeitraum. Dennoch ist es ein Anfang von einem hoffentlich vorzeigbarem Ergebnis und alles benötigt so seine Zeit.

Tapfer weitermachen und die restliche Zeit habe ich zum Testen anderer Produkte.

 

Silk´n Glide

Was man natürlich nicht bei dieser Behandlung erwarten kann ist eine komplette Haarbefreiung. Das schafft auch ein Silk´n Glide leider nicht. Aber auch keine anderen Behandlungen, die mir bekannt sind. Es sind immer nur dauerhafte Ergebnisse, aber nie endgültige.

Dennoch bin ich sehr zuversichtlich, dass es mir einiges erleichtern wird.

 

Eine Sitzung dauert so seine Zeit. Also müsst ihr euch einen Tag im Monat aussuchen, an dem ihr euch ganz entspannt an euer Glide wagen könnt. Duschen, rasieren und „lasern“. Dafür ist es aber auch nur einmal im Monat.

Bei mir hält der Sonntag-Abend dafür her. Und ich freue mich jedes Mal auf eine neue Sitzung.

 

Ich melde mich wieder, sobald die 8. Sitzung vorbei ist und ich euch nochmals ein Zwischenergebnis mitteilen kann.

 

 

Vielen lieben Dank für diesen spannenden Test.
Mehr über den Silk´n Glide 50.000 könnt ihr auch HIER nachlesen.

 

 

Kostenloses Testprodukt

This Post Has Been Viewed 22 Times

8 thoughts on “Silk´n Glide 50.000”

  1. Der Bericht ist sehr interessant, da ich diese Haarentfernubgsmethode bisher nicht kannte. Mich schreckt es jedoch ab, soviel Zeit darin zu investieren. Und Hut ab, dass du soviel Ausdauer hast. Bin ebenfalls auf deib Endegebnis gespannt 🙂 aber dazu muss ich mich wohl noch gedulden 😉

  2. Aller 4 Wochen? Die ersten beiden bis drei mal soll man das Gerät aller einer Woche anwenden, danach aller Zwei. Erst wenn man das abgeschlossen hat, wendet man das Gerät aller 4 Wochen an, um das Endergebnis anhalten zu lassen.

    Weiterer Fehler: Man soll am besten 3-4 Tage vorher sich rasieren, nicht am gleichen Tag! Der Lichtimpuls wird durch das Haar in die Haarwurzel geleitet, also MUSS das Haar ein Stück herausgucken!

    Und auch dass man nur 8-12 Behandlungen machen muss, danach dann Ruhe ist, ist falsch, denn man muss dann immer noch aller 4 Wochen Lasern, da die Wirkung sonst nachlässt. Und dass man das macht, zeigt durch die Behandlungsmethode sehr wohl. dass die Haare nachwachsen, nur deutlich langsamer, denn würden sie nicht nachwachsen, wäre eine Nachbehandlung sinnlos da wirkungslos.

    Im Übrigen gibt es sehrwohl Haarentfernungsmethoden, die Haare komplett entfernen. Das ist das professionelle Lasern, was leider sehr teuer ist und es gibt keine Garantie, dass die Haare nie wieder kommen. Bei manchen ist es so, bei anderen nicht.

    Eigentlich ein netter Testbericht, aber leider sehr fehlerhaft. 🙁

  3. Hallo Anonym,

    gerne gehe ich darauf ein. Auf der höchsten Stufe wird alle 4 Wichen empfohlen. Dies tue ich natürlich.

    Zudem kommt es auf den Haarwuchs an. Ein bis drei Mollimeter waren es, meiner Meinung nach, sodass es bei mir ohne Probleme am selben Tag machbar ist.

    Punkt drei: eben keine 100%ige Chance, dass alle weg sind.

    Auch dass es dann vorbei ist steht so nicht drin! 😉
    Was drin steht ist, dass in 8-12 Wochen ein Ergebnis zu sehen ist / zu sehen sein soll.

    Somit dürften alle Punktr geklärt sein.

    Bitte nicht immer von sich auf andere schließen, denn wenn es bei mir so ist / sein soll, ist das schon richtig so.

    In der Beschreibung steht zwar, 2 Wochen, schaut man aber auf die Liste und den Stufen steht eindeutig 4.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: