18 Comments

 

Wollen wir nicht alle einmal Glück geschenkt bekommen?

 

Freude auf dem Boden

Aus gegebenen Anlass schreibe ich diesen Post, da ich die Freude in den Augen meiner Kleinsten gesehen habe. Es ist so simple, jemand Fremden eine Freude zu machen. Dabei kommt es auch gar nicht auf den eigentlichen Wert an, sondern auf das Gefühl, welches der Finder bekommt.

 

Die Geschichte dahinter:

 

Meine Mittlere hat letztens ein 2 Cent-Stück gefunden. Hat sie sich gefreut. Ganz stolz nahm sie es auf und zeigte es jedem, der es sehen wollte. Dann wanderte es stolz in die Jackentasche und immer, wenn sie es darin wiederfindet freut sie sich.

Und so einfach ist das, jemand anderen Glück und Freude zu schenken.

 

Wann habt ihr das letzte Mal Geld gefunden? Ob nun einen Cent, oder 50 Cent, oder gar ein Euro? Es geht dabei gar nicht um den Wert. Es geht dabei einfach darum, dass man sich freut. Man freut sich, auch mal etwas „Glück“ auf der Straße gefunden zu haben. Dieses Glücksgefühl hält meist sogar den ganzen Tag an. Das Schöne daran: Durch seine gute Laune steckt man andere an.

 

Ich habe jetzt schon 2 Mal *ganz ausversehen* einen Euro „verloren“. Wer ihn gefunden hat, weiß ich nicht. Mir tun diese in der Summe nun 2 Euro absolut nicht weh, jemand anderen bescheren sie aber sicher einen tollen Tag.

 

Und es ist auch ein Unterschied, ob man diesen Euro verschenkt, oder finden lässt. Klar kann man so nicht kontrollieren, wer dieses kleine Glück erhält, dies ist aber auch egal, denn jeder hat einen Glückstag verdient, aber wenn man einfach auf jemanden zugehen würde und ihm einen Euro in die Hand drückt kommt das einfach ganz anders rüber und wird nie dieses Glücksgefühl erreichen, wie es gefunden zu haben.

Mein Aufruf an euch (Nein natürlich nicht! Niemand ist gezwungen, aufgerufen oder sonst etwas):

 

Verschenkt doch auch mal etwas Glück. Verstreut „überflüssige“ Ein-Cent-Stücke auf eurem Weg, lasst beim Einkaufen doch ganz ausversehen mal ein 50 Cent Stück fallen oder auf dem Weg nach Hause einen Euro wegkullern. Ihr wisst nicht, wem ihr damit eine Freude macht, aber ihr macht jemanden eine Freude <3

 

Und mit etwas Glück macht ihr jemanden glücklich, der wiederum jemanden glücklich macht, alleine dadurch, dass er gute Laune hat <3

 

Wann habt ihr das letzte Mal Geld gefunden?

Habt ihr euch auch gefreut und musstet mind. einer Person davon erzählen, selbst wenn es nur 50 Cent waren?

Habt ihr schonmal bewusst Geld „verloren“?

This Post Has Been Viewed 163 Times

Categories: Freude, Glück, privat

18 thoughts on “-Privat- Freude verschenken? Ganz einfach!”

  1. Mein Sohn hat erst letzte Woche auf dem Schulhof 2 Euro gefunden und ist damit zum Rektor gegangen. Der sagte ihm das ist aber toll,das du so ehrlich bist und es abgeben möchtest. Er durfte die 2 Euro behalten und er hat sich gefreut.

  2. Das hast du echt toll beschrieben! 🙂 wie intensiv du dir darüber Gedanken machst, aber..
    .. Du hast recht! Sowas macht wirklich eine Riesen Freude, so genau mir das persönlich noch gar nicht aufgefallen. Über die kleinen Beträge und Cents freue ich mich jetzt nicht umbedingt. Wenn Sie dreckig sind, habe ich sie auch gar nicht erst auf :D. Aber wenn mal ein Euro im einkaufswagen steckt oder ich ein, zwei Euro finde, freue ich mich schon wie ein kleines Kind 😀

    Ich glaube, die Idee die einige hatten mit der spardose, die mach ich auch. Man wundert sich bestimmt was bei raus kommt wenn man “ ein ganzes Jahr spart “ und ist dann noch glücklicher 🙂

  3. Ich beeindruckt von dir. Ich habe ehrlich gesagt noch nie darüber nachgedacht auf diese Weise jemandem eine kleine Freude zu machen, zumal man sich ja generell vorher immer überlegt, wem man etwas gutes tun will und wer es gerade „verdient“ hat. Ich gebe zu, ich freue mich auch immer, wenn ich solche kleinen Geldbeträge finde und werde in Zukunft auch mal Freude verschenken

  4. Habe vor 2 Wochen einen Cent gefunden, habe mich gefreut. Mir fiel dann das Sprichwort ein: „Wer den Pfennig nicht ehrt, ist des Talers nicht wert“

    Hat mir meine Oma immer gesagt.

  5. Echt ne coole Idee 😊👍ich kann mich nicht erinnern wann ich das letzte Mal was gefunden habe aber ich hab auch schon Mal was gefunden und mich mega gefreut 👍ich hab noch nichts absichtlich fallen lassen aber es wäre ne Idee wert immerhin tut es ja wirklich nicht weh 😊👍

  6. Wirklich schön geschrieben liebes also ich habe vor 7 Jahren das letzte mal Geld gefunden das waren 5 euro hab mich sehr darüber gefreut und irgendwie tat es mir leid für den der die verloren hatte Geld selber verloren habe ich noch nie
    Meine Kinder finden öfters mal 1 Cent oder aber auch ein Euro und freuen sich wirklich sehr darüber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: