14 Comments

 

Mit Pilzmännchen kann man sich seine
essbaren Pilze selber züchten.

 

Kaffeesatz Pilzzucht Austernpilze von Pilzmännchen

 

-kostenloses Testprodukt,
daher Werbung-

 

Ich esse ja keine Pilze. Geschmacklich finde ich sie nicht mal schlimm, aber die Konsistenz finde ich einfach grauenvoll. Dennoch habe ich mich sehr über Pilzmännchen auf dem #bloggertreffenbremen gefreut.

 

Alleine das Züchten fand ich einfach verdammt interessant. Stellt euch jetzt noch vor, ich würde Pilze gerne essen. Meine Pilzzucht funktioniert mit Kaffeesatz. Da ich ein Kaffeejunkie bin habe ich auch viel Kaffeesatz zur Verfügung.

 

Für diese Zucht von Pilzmännchen benötigt man etwas Zeit und Geduld, sieht aber wunderbar, wie sich alles entwickelt und kann wirklich live zusehen, wie die Pilze wachsen. Manchmal haben sie über Nacht einen so riesigen Schritt gemacht, dass man sich am nächsten Morgen regelrecht erschreckt. Dennoch sei bereits an dieser Stelle gesagt, dass sie bei mir nicht wirklich etwas geworden sind.

 

Pilzzucht von Pilzmännchen ausgepackt

 

Mit Pilzen kenne ich mich so gut wie gar nicht aus. Die Beschreibung ist zwar eigentlich recht gut erklärt und bis zum 1. Pilz lief auch alles wunderbar. Da die Pilze aber eine bestimmte Temperatur benötigen, um wunderbar wachsen zu können und wir weitaus mehr auf dem Thermometer hatten, ich vergaß zu gießen (feucht zu halten) und einfach nicht genau wusste, wann ich ernten sollte, sind mir die ersten schönen großen Pilze so gut wie eingegangen.

 

Sehr schade muss ich sagen. Als Tipp also: Lest euch die Beschreibung erst einmal von vorn bis hinten durch. Es steht zwar da, dass es immer feucht sein muss (was ja auch bei Pilzen eigentlich klar ist), aber wie, steht ganz hinten nochmal erklärt. Auch habe ich so lange gewartet mit dem Ernten, weil sie zwar schon recht groß waren, aber noch nicht Ansatzweise wie auf dem Bild.

 

Spezial-Pilzbrut von Pilzmännchen

 

Nach dem ersten Ernten war bei mir dann auch schon Schluss. Ich versuche gerade, das Töpfchen noch zu retten, da es bis zu vier Erntewellen geben soll. Mal schauen, ob da noch etwas zu retten ist.

 

Wie funktioniert nun aber das Bio Kaffeesatz Pilzzucht Töpchen von Pilzmännchen?

Aufgeführt sind 7 Schritte, bis man die ersten Pilze ernten kann. Man benötigt nur für den Anfang Kaffeesatz und Temperaturen von 20-25 °C, was wir in der Wohnung zu dem Zeitpunkt hatten.

 

Mischen mit Waage Pilzzucht Pilzmännchen

 

Man muss den Kaffeesatz bis zu drei Tage sammeln und abgedeckt im Kühlschrank lagern. Anfangs vergaß ich es öfter, diesen nicht wegzuschmeißen sondern in die Schüssel zu geben, sodass ich beim ersten Mal gar nicht so viel hatte, wie ich wollte. Am dritten Tag habe ich dann den Kaffeesatz mit der enthaltenen Substratbrut in einer sauberen Schüssel vermengt ( Verhältnis 15 – 20 % Substratbrut auf 100 % Kaffeesatz) und in den mitgelieferten Behälter gegeben. Nun nur noch den Deckel locker auflegen und wieder drei Tage sammeln. Nach und nach füllte sich der Topf vom Pilzmännchen und man konnte wunderbar beobachten, wie sich die Kulturen in der Mischung ansiedeln.

 

vermischt Pilzmännchen

 

Nach dem ich wieder drei Tage gesammelt habe, musste ich wieder mischen und diese Mischung einfach auf meine erste drauftun, etwas festdrücken und nochmals sammeln. Das macht man so lange, bis die Pilzbrut vollkommen aufgebraucht/vermischt ist. Bei mir hat das drei Mischungen benötigt – also 9 Tage. Dabei aber immer darauf achten, dass es feucht bleibt (keinesfalls nass). Bis hierhin hat bei mir alles wunderbar funktioniert. Etwas bedenken hatte ich, weil die Kultur doch recht schnell und viel zum Vorschein kam und ich nicht so recht wusste, ob das so sein soll. Es sah halt so aus, als würde mein Topf vollkommen schimmeln. Schaut man sich die Beschreibung aber an, sieht man, dass es normal ist. Stochert also nicht (so wie ich) in dieser Kultur herum. Nun soll die gesamte Mischung noch 2 – 3 Wochen bei 20 – 25 °C durchwachsen. Auch das war absolut kein Problem, auch von den Temperaturen her.

 

Pilzmyzel Pilzmännchen

 

Jetzt, wenn alles schön besiedelt ist, brauchen die Pilze eine Temperatur von 10 – 20 °C, um wachsen zu können. Anfangs war dies noch kein Problem, denn besonders Nachts hatten wir noch diese Temperaturen. Zudem habe ich mich auch manche Tage gefreut, wenn es etwas abgekühlt hatte. Mein Gedanke dabei war immer: Juchuuu, die Pilze können wachsen. Von anfänglichen Korallen – wie sie in meinen Augen aussahen –  verwandelten sie sich fast stündlich in schöne Pilze. Nun zu meinem Fehler, wie oben schon beschrieben. Ich wusste zum einen nicht, wann ich ernten sollte und zum anderen vergaß ich das Feuchthalten der Kulturen. So sieht mein Ergebnisbild keineswegs so aus wie auf der Beschreibung, was aber nicht an dem Set von Pilzmännchen liegt. Man sieht ja, dass die Pilze wollten und sie wären auch gekommen, hätte ich mich richtig um sie gekümmert.

 

Es beginnt - Pilzmännchen

 

Nach kurzer Rücksprache mit Pilzmännchen, die ich über Facebook anschrieb und um eine kurze Beurteilung der Pilzzucht via Foto bat, habe ich es nun vollkommen „versaut“. Es wurde mir gesagt, dass sie doch recht trocken aussehen und ich… habe sie zu feucht gehalten die nächsten Tage. Nun kann ich die Zucht sicher vollkommen vergessen. Ich versuche zwar gerade, sie noch zu retten, aber ich gehe nicht von einem Erfolg aus, dabei hätte man in 3 – 4 Monaten 3 – 4 Mal ernten können.

 

Erkennt man die Pilze? Pilzmännchen

 

Sooo… an dieser Stelle möchte ich mich vielmals für dieses irre spannende Projekt bedanken. Auch wenn ich erfolglos (durch meine Fehler) die Bio-Pilzzucht durchgeführt habe, hatte ich mehrere Wochen richtigen Spaß mit dieser Zucht von Pilzmännchen. Ich bin auch gar nicht so traurig, dass wir sie nicht essen konnten, denn wie oben schon erwähnt esse ich ja keine Pilze und hätte sie meinen Eltern mitgegeben, aber etwas schade ist es schon, dass ich nicht weiterbeobachten kann. Vielleicht erholt sich mein Töpfchen ja doch noch und ich kann noch ein besseres Foto abliefern. Es war auf jeden Fall ein spannendes Projekt und ich kann es jedem nur empfehlen, der Interesse an so etwas hat. Aber auch denen, die eventuell kein Interesse aufzeigen, denn auch ich hätte nicht gedacht, dass mich/uns das so fasziniert.

 

Halloooo Pilze - Pilzmännchen Austernpilze

 

Preislich liegt meine Kaffeesatz-Pilzzucht Austernpilze bei 14,50 €. Es gibt aber auch noch mehrere Kaffeesatz-Zuchten und auch einige, die eventuell für mich sinnvoller gewesen wäre, da sie irgendwie einfacher in der Handhabung klingen. Schaut euch doch mal auf der Homepage von Pilzmännchen um. Hier findet ihr die verschiedenen Zuchten, aber auch noch vieles mehr und natürlich gelangt ihr von dort aus auch direkt zum Onlineshop. Ich fand es einfach toll und spannend.

 

Wie findet ihr eine solche Pilzzucht?
Welche Pilze würdet ihr denn gerne züchten?
Wie findet ihr generell die Idee?
Findet ihr es auch so schade, dass ich es richtig „versaut“ habe?
Ich freue mich wahnsinnig auf eure Kommentare <3

 

Kostenloses Testprodukt,
daher Werbung <3

 

This Post Has Been Viewed 61 Times

14 thoughts on “Pilzmännchen – Austernpilze selbstgezüchtet”

  1. Hallöchen. Oh wow ,ich wusste Garnicht das man Pilze so selber züchten kann😯 echt sehr interessant. Ich mag auch nicht so gerne Pilze😉
    LG Alina

  2. Ich wusste nicht das man Pilze silbst züchten kann und bin ganz ehrlich würde ich auch nicht . Ich esse auch nur die ganz normalen bin nicht so experementir freudig 🙈😊

  3. Hallöchen

    Oh da erinnerst du mich an was. Ich muss auch noch meinen Bericht darüber schreiben :-). Im Moment war so viel los bei mir das ich das wieder vergessen habe. Ich durfte die Champions testen und die waren voll cool und lecker. Ich würde es aufjedenfall kaufen. Aber deine Austernpilze sehen auch sehr interessant aus. Wäre eine Überlegung wert diese mal zu testen.

    Liebe Grüße Moni

  4. An sich mag ich Pilze und es klingt auch sehr spannend. Wäre mir da aber voll unsicher, ob es was wird. Ich habe so gar kein Händchen für sowas. Danke für den interessanten Bericht. lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: