8 Comments

Nun fängt sie wieder an: 

Die Rotznasenzeit, aber diesmal mit Nasensauger.

 

Olaf Nasensager 

 

Ein ganz schlimmes Problem ist das. Meine Kleinste hat damit arge Probleme. Sie mag weder Naseputzen, noch das Absaugen mit dem normalen Nasensauger.
Da sie sich so wehrt dagegen, bekommt man das auch sehr schlecht hin. Raufdrücken, zusammengedrückt halten und hoffentlich rechtzeitig wieder loslassen, um wenigstens etwas die Nase frei zu bekommen.

 

Mit dem Nasensauger OLAF, der elektronisch läuft, habe ich es mir wirklich bedeutend einfacher vorgestellt.

 

Ich hatte die Hoffnung, da er ja automatisch saugt, irgendwann mal die Nase zu erwischen und diese hoffentlich befreien zu können.

 

Die Bedienung ist wirklich sehr einfach. Den richtigen Aufsatz rauf (3 verschiedene Größen werden gleich mitgeliefert) und anmachen.

 

Betrieben wird OLAF mit 2 AA Batterien. Die Reinigung ist ebenfalls sehr einfach. Einfach das obere Teil abschrauben und abwaschen.

An und für sich ein wirklich tolles Gerät. Gerade, wenn man ihn von Anfang an benutzt und die Mäuse daran gewöhnt sind, ist er sicher eine tolle Hilfe und eine Erleichterung für kleine Nasen.

 

Meine Kleinste, für die er ja hauptsächlich gedacht ist, hat aber leider panische Angst davor. Würde sie ihn schon von klein auf kennen, wäre es sicher anders, aber so darf ich ihn nicht einmal an machen. Also bei ihr ist er wohl durchgefallen.

 

Bei meiner Mittleren haben wir ihn nur aus Spaß getestet, da sie in letzter Zeit keinen Schnupfen hatte. Ihr hat er aber keine Angst gemacht und sie konnte damit selber ein bisschen „rumspielen“ und ausprobieren. Sollte der Ernstfall kommen, denke ich, dass Olaf uns bei ihr wunderbar helfen wird.

 

Er ist etwas laut, was ich so nicht erwartet hätte. Aber das alleine ist auch nicht der Grund, warum meine Maus solche Angst hat. Jeder hat ja so seine „Hassgebiete“. Der eine mag das Nägelschneiden absolut nicht, andere haben sicher Probleme beim Ohrensäubern und meine mag einfach alles an der Nase nicht.

 

Mein Tipp: Besorgt euch einen OLAF so früh wie möglich. So kann man die kleinsten schon an das Geräusch gewöhnen und ist auf den Ernstfall vorbereitet.

 

Noch immer halte ich den Nasensauger für eine tolle Erfindung und vor allem für eine tolle Hilfe. Nur mein Baby findet ihn unheimlich. Hätte ich ihn schon früher gekannt, hätte sie damit „groß“ werden können und es gäbe sicher nicht so ein Drama.

 

Wollt ihr euch mal umschauen? Oder euch auch einen besorgen?
http://www.olaf-nasensauger.de/

 

 

Kostenloses Testprodukt

This Post Has Been Viewed 49 Times

8 thoughts on “OLAF, elefantastische Nasensauger”

  1. Ich bin immer wieder überrascht was es so gibt. Aber ich finde so eine „Erfindung“ wirklich klasse, denn ich kenne von meiner Arbeit aus her selber wie schwer es manchmal ist jemanden die Nase zu putzen und bei den Kiddies stelle ich es mir da umso komplizierter vor. Aber ich denke auch, dass man, vor allem die Kleinen, an das Geräusch gewöhnen muss

  2. Das hört sich ganz interessant für mein Frühlings Kind an. Bislang nutzen wir auch nur so einen kleinen manuellen Nasen sauger. Je nach Laune des Kleinen lässt er es über sich ergehen. Wie laut ist der Olaf Sauger denn? Mit welchem Gerät vergleichbar? Wie ein Foen? Staubsauger? Lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: