6 Comments

Schon die beiden Sorten von Magu klingen verlockend.

Wild Red und Exotic Yellow
So sehen sie auch nicht nur auf der Dose, sondern auch im Glas aus.
Vom Geruch her dominiert der Magu Wild Red eindeutig. Beim Exotic Yellow ist kaum ein Duft vorhanden.
Ich belebe deine Sinne

Ich bringe dir den Genuss der Früchte.

Ich bin Magu.
Ein Energydrink mit echtem Fruchtsaft (50%) und Koffein.



Der Wild Red

mit Wasser, 43% Apfel, Zucker, 7% Zitrone, färbendes Konzentrat aus Karotte, Kohlensäue, natürliches Aroma, Stabilisator Pektin, Koffein und Inosit.
Lecker erfrischend. Zwar vom Sinn her nichts Neues, aber dadurch, dass er etwas säuerlich und einfach nicht zu süß schmeckt (ihr kennt einige Berichte von mir und habt bestimmt schon mitbekommen, dass ich Fan von einer gewissen Säure in Getränken bin), finde ich ihn sehr lecker. Die Farbe ist schön kräftig, sowie auch der Geschmack der Beeren. 


Der Exoctic Yellow
mit Wasser, 33 %Orangensaft, 14% Ananassaft, Zucker, je 1% Mangomark, Passionsfruchtsaft und Traubensaft, Kohlensäure, Säuerungsmittel Citronensäure, färbendes Lebensmittel Karottensaftkonzentrat, natürliche Aromen mit Gewürzaromen, Stabilisatoren Pektin und Johannesbrotkernmehr, Koffein, Antioxidationsmittel Ascorbinsäure und Inosit.
Hier kann man sagen: Das ist etwas besonderes. Schon alleine die Farbe, aber auch, dass es nicht durchsichtig ist, so wie alle mir bisher bekannten Energydrinks, sieht im Glas gut aus. Der Geruch ist wie schon gesagt nicht ganz so intensiv. Stören tut dies aber nicht, da der Geschmack um so kraftvoller ist.

Am besten beschreibt man ihn wirklich als: Exotisch. Süß, geschmackvoll und besonders.

Bestellen kann man sie im Onlineshop von Magu bis zum 30.06. für 1,22€ inkl. Pfand. Das entspricht einem Preis von 0,97€ für 250ml. Preislich finde ich es vollkommen okay und ich muss sagen: Probiert haben muss man Magu auf jeden Fall. Gerade, wenn man mal einen etwas anderen Energydrink probieren möchte ist der Exotic Yellow sehr zu empfehlen.
Mir haben beide Sorten sehr gut geschmeckt, meinem Partner eher Yellow, denn wie ihr ja wisst, mag er es nicht so gerne säuerlich 🙂
Wir bekamen die Dosen kostenfrei von Magu
für einen ausführlichen Test.
Vielen lieben Dank an dieser Stelle.
Kennt ihr Magu?
Welche der beiden Sorten klingen für euch ansprechender?

This Post Has Been Viewed 287 Times

6 thoughts on “Magu – Der erfrischende Energydrink”

  1. Nein, Magu kannte ich bislang nicht. Eigentlich halte ich von Energy Drings nicht sehr viel. Diesem hier würde ich aber durchaus eine Chance geben, da kein Taurin drin ist und er Fruchtsaft enthält. Schmecken würde der mir sicherlich! Der WILD RED wäre mein Favorit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: