22 Comments

Ein Energiedrink ohne Koffein?

Hier ist er und er schmeckt sehr gut.

 

Frisches Blut Testpaket

Wir durften den Drink „Frisches Blut“ ausführlich testen. Ganze 5 Dosen bekamen wir zum Verkosten.
Dies war auch gut so, denn wir wollten unbedingt auch die Cocktailvorschläge von der Internetseite probieren.

 

Die Inhaltsstoffe:

 

Ingwer – Die Wurzel, die deinen Körper in Wallung bringt

Cranberry – Die rote Powerfrucht, die revitalisiert und munter macht

Ginkgo – Damit dein Gehirn Leistung bringen kann

 

Außerdem ist folgendes enthalten:

 

Wasser, Fruktose

Mineralstoffe: Magnesiumcitrat, Calciumlactat, Kaliumcitrat

färbendes Pflanzenkonzentrat (Karotte), Kohlensäure, Säuerungsmittel E330,

natürliches Aroma: Cranberry, Ingwer, Chinin, Taurin, Säureregulator E331, Artischocken-Extrakt, Giseng-Extrakt, Angelikawurzel-Extrakt, Ginkgo-Extrakt, Inosit

Vitamine: Niacin, Pantothensäure, Vitamin B6, Vitamin B12, Coenzym Q10, Farbstoff E101

 

Frisches Blut bis zum letzten Tropfen

 

Zum einen muss ich sagen, bin ich eigentlich nicht so der Ingwer-Fan, habe es aber auch schon lange nicht mehr probiert. Geschmäcker ändern sich ja mit der Zeit.

 

Geschmacklich finde ich Ihn sehr gut. Erfrischend, nicht zu süß und man schmeckt Cranberry sehr gut heraus. Auch das enthaltene Ingwer stört mich kein bisschen. Ob dies nun an der Mischung liegt, oder ob ich nun plötzlich Ingwer mag, kann ich so aber gar nicht sagen.

 

Wie schon gesagt wollten wir auch die Cocktail-Varianten mit dem Frischem Blut versuchen.

 

FB MuleGestartet haben wir mit dem „FB MULE

 

Was kommt da rein?

 

Zu erst muss ich gestehen: Wir haben keine Martini-Gläser. Wir haben sogar beim Zutaten-Besorgen versucht, welche zu bekommen.
Geschmacklich macht das sicher keinen Unterschied, dennoch finde ich das etwas schade.

 

Sooo… Was braucht man für den „FB Mule“?
Limetten, Ingwer, Wodka, Läuterzucker und „Frisches Blut“.
Einfach gemacht und mein absoluter Liebling. Frisch, fruchtig und sehr „leicht“ für ein Aperetif.

 

Cape of FB

Als 2. haben wir den „Cape of FB“ probiert.

 

Dafür benötigt man folgendes:

Zitronen, Ingwer, Gin und „Frisches Blut“.
Ebenfalls sehr fruchtig, etwas säuerlicher, aber auch sehr erfrischend.

Auch dieser ist schnell und einfach gemacht.

 

Frisches Blut Cocktail

Der Dritte war der „Frischer Blutojito

 

Dafür braucht man:

Limetten, Minze, Läuterzucker, Cranberry-Sirup, Havanna Club und „Frisches Blut“.

Schnell gemacht, etwas bitter, aber durch den Zucker und den Sirup dennoch sehr süß.

 

Durch die Minze jedoch nicht ganz so mein Fall. Dennoch konnte ich auch diesen trinken, da er geschmacklich ebenfalls sehr gut ist.

 

Schon länger mag ich keine Minze, egal worin, aber es ging. 🙂

 

Für alle Cocktails benötigt man zusätzlich noch Eis. Ob zum Shaken oder wie beim Letzten zum Befüllen.
Außerdem sollte man sie doppelt abseihen, was wir nicht machen konnten, da uns die Siebe fehlten. Dennoch haben sie geschmeckt, sind halt nur ein bisschen trüber.

 

Zusätzlich gibt es noch eine Variante mit trockenen Sekt und eine ohne Alkohol.
Diese haben wir jedoch nicht getestet. Die Rezepte und Mengenangaben findet man auf der Seite von Frisches Blut.

 

Alles in Allem ein sehr leckerer Energydrink. Die Cocktailvarianten sind sehr gut und gefallen uns beiden. Auf jeden Fall ist es sehr erfrischend, nicht zu süß (bei den Cocktails wird zusätzlich Zucker hinzugefügt) und anders.

 

Ich fand diesen Test sehr lecker und bin von meinem FB Mule begeistert.

Meinem Partner hat der Frische Blutojito am besten geschmeckt.

 

Im Onlineshop kann man verschiedene Mengen bestellen. Bei einer Bestellung von 4 Dosen kommt man auf einen Durchschnittspreis von 1,49€ zzgl. Pfand.

Kauft man mehr (zB. 24 Stück) ist man schon bei 1,30€ zzgl. Pfand.

Außerdem findet man dort Fanartikel wie T-Shirts und Caps. Dazu noch tolle Gläser. <3

 

 

Welcher Cocktail klingt für euch am leckersten?

Kennt ihr frisches Blut bereits? Wie findet ihr es?

 

 

Wir bekamen diese Drinks kostenfrei

für einen ausführlichen Test.

Vielen Dank an dieser Stelle.

This Post Has Been Viewed 59 Times

22 thoughts on “Frisches Blut – Tut gut? Auf jeden Fall schmeckt es.”

  1. Nein ich kenne es noch nicht. Würde mich aber interessieren. Kommt grade richtig,mir wurde in der letzten Zeit so viel Blut abgenommen da kann ich neues gut gebrauchen.

  2. Wow,das hat sicher Spaß gemacht…hihi! Hoffentlich hattet ihr später keine Kopfschmerzen! Die Cocktails hören sich alle gut an,aber ich würde wohl den Blutojito bevorzugen. Im Gegenstück ohne Blut schmeckt man die Minze ja normalerweise auch nicht wirklich raus. Und ich steh total auf Havana Club…..;•)
    Normal mag ich keine Energydrinks. Der Geruch von z.B. Red Bull ist ekelhaft und die riechen fast alle so.
    Das scheint ja hier beim frischen Blut nicht der Fall zu sein! Sondern Energie ganz natürlich! Das ist super! Wäre endlich mal ein ED für mich! An dem entsprechenden Gewinnspiel mache ich sehr gerne mit.
    Dank dir für den Bericht und euch für die Tests! Alles Liebe, Gruss Nicole. ♥

  3. Hmmm, Ich bin echt gespannt, denn generell riechen die Energys meistens wie fiese Kinderkaugummis – da mag ich nicht mal probieren, aber dein Bericht hat mich neugierig gemacht! Liebe Grüße Susanna

  4. Hört sich alles sehr interessant an,vorallem weil ich Cocktails liebe.Normalerweise ist Sex on the Beach mein liebling.Aber es könnte ja nicht schaden mal was neues zu probieren.Und da ich auch ein Fan von Blade bin kann ein schluck Blut nicht schaden 😀
    LG und danke für deinen tollen Beitrag

  5. Komischer Weiße gar nicht. Nun ist aber auch nicht alt so viel drin.

    Ja der Geruch ist nicht schön. Mag es auch nicht, wenn ich ihn nicht selber trinke.
    Dieser riecht aber nicht so und vorallem auch nicht so stark <3

    Ich wünsche dir viel Glück <3

  6. Haha der Blutojito klingt ja richtig genial 😀 Den würde ich auch gerne trinken – nicht jetzt und gleich, aber den kann ich mir perfekt für einen gemütlichen Abend auf dem Balkon vorstellen 😀

    Liebe Grüße,
    Andrina

  7. Ich kenne Frisches Blut nicht und bin begeistert, dass hier sogar auf Koffein verzichtet wird!!! Klingt deinem Bericht zufolge sehr lecker :-). „Frischer Blutojito“ wäre was für mich…

  8. Schmeckt der den wie ein typischer Energie? Wen nicht dan würde ich den auch mal testen so sieht der ja schon sehr verlockend aus 😉
    Das hier auf Koffein verzichtet wird find ich ganz gut, denn nicht jeder mag es ja direkt mit Koffein zugepumpt zu werden

  9. Also die Marke ist für mich völlig neu, aber die Cocktail Varianten hören sich sehr gut an.
    Ich bevorzuge am liebsten Cocktails mit Kokosnuss 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: