10 Comments

Vielen lieben Dank an DENTTABS für die Teilnahme.

So konnte ich auch mal eine Alternative für Zahnpasta testen. Mit dem Ergebnis bin ich so eigentlich zufrieden. Es erbrachte jetzt nicht einen WOW-Effekt, sodass ich einfach mal sage, es ist ok.

Das Motto: Liebe deine Zähne, täglich – ist natürlich wahr. Jeder, der zu späteren Zeiten die Zahnarztrechnungen sieht stimmt da sicher ebenfalls zu.

Denttabs sind ohne Fluorid, ohne Konservierungsstoffe, ohne Bleichmittel und ohne PEG´s.
Sie sind ebenfalls für Kinder geeignet, jedoch erst für ältere, da man es ebenfalls nicht verschlucken sollte.

Die Anwendung ist sehr einfach. Eine Tablette im Mund zerkauen und mit der angefeuchteten Zahnbürste überputzen. Ausspülen und fertig.


Klingt alles sehr gut und einfach. Es gab sogar eine extra weiche Zahnbürste dazu, sodass einem Test nichts im Wege stand. Sie werben mit dem putzen und polieren.

Bedeutend glatter waren meine Zähne nun nicht.
Insgesamt ist es ok, aber ich persönlich sie ehrlich gesagt eklig. Zum einen mag ich so ja schon kaum Minze, zum anderen finde ich das Zerkauen der Minz-Tablette ohne jeglichem anderen Geschmack bis zur cremigen Konsistenz einfach nur sehr unangenehm.
Mein Partner hat damit keinerlei Probleme, sodass er die Tabletten nun aufbrauchen wird.

Für mich persönlich also leider keine Alternative zur Zahnpasta.
Inhalt sind 125 Tabletten.

An und für sich finde ich die Idee wirklich klasse und warte mal ab, ob sich vielleicht noch was am Geschmack und an der Konsistenz ändert.

Zudem ist mit die Zahnbürste einfach eindeutig zu weich. Ich weiß nicht, wie man sich damit richtig die Zähne putzen kann / soll. Vielleicht ist es besser für die Zähne und das Zahnfleisch, aber ein wirkliches Reinigungsgefühl habe ich damit nicht.

This Post Has Been Viewed 23 Times

10 thoughts on “DentTabs beim BT 2.0”

  1. Ich muss die Worte von Mandy glatt wiederholen: was es nicht alles gibt.
    Aber gut, wenn es jemanden gibt, Dich in diesem Fall, der soetwas mal ausprobiert und uns seine Erfahrungen damit mitteilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: