9 Comments

 

Auch Fandler hat uns mit vielen Sorten Öl unterstützt –
Meines ist Bio-Hanföl

 

Bio-Hanföl

 

Auf dem #hptst_t_mausiii hat uns Fandler mit verschiedenen Sorten Öl unterstützt. Ich nahm mir das Bio-Hanföl mit nach Hause.

 

Eingegossen

 

Ich bin nun kein Öl-Fachmann. Mir ist wohl bewusst, dass es viele verschiedene Arten Öle gibt und dass es auch allein bei der Herstellung von Öl viele Möglichkeiten gibt. Dennoch bin ich der typische Sonnenblumenöl-Benutzer.

 

Daher stand ich beim Treffen da und habe auch nicht weiter nachgedacht, welches ich mitnehmen sollte. Mein Hanföl war also eher Zufall.

 

Schon beim Öffnen der Flasche merkt man aber schon einen gewaltigen Unterschied. Hier kam ein sehr starker, aber auch sehr angenehmer Geruch entgegen. Für mich war es vergleichbar mit Brotgeruch.

 

Bio-Hanföl gemischtDas Bio-Hanföl ist kaltgepresst und zu 100 % naturrein. Inhalt sind 100 ml und es ist reich an Omega 3 Fettsäuren (16g). Es enthält 74 g mehrfach ungesättigte Fettsäuren, 15 g einfach ungesättigte Fettsäuren und nur 11 g gesättigte Fettsäuren.

 

Empfohlen wird es zum Beispiel zu/in Kraut, Sauerkraut, Kartoffelsalat, Lauch oder auch in Suppen und Aufstrichen.

 

Geschmacklich ist es ebenfalls sehr kräftig und dennoch recht angenehm und der „Brotgeruch“ kommt beim Geschmack ebenfalls wieder. Da ich Hanf noch nie probiert habe *egal in welcher Form* kann ich also nur sagen, dass für mich einen leichten Brotgeschmack hatte. Dies hat wirklich sehr gut in den Salat gepasst, den wir gemacht haben. Hier haben wir das Öl noch mit den vorgestellten Kräutern von Dip-Fee und mit etwas Käse vermischt im Dressing Shaker von Leifheit. Auf SalatWir konnten hier also wunderbar mehrere Produkte verbinden.

 

Pur also in meinen Augen kräftig und brotartig. Aber auch in Zusammenarbeit mit den Kräutern, etwas Essig und dem Käse kam der Geschmack immer noch recht gut zur Geltung, hat sich aber auch toll mit den anderen Zutaten verbunden. Insgesamt wirklich eine klasse Mischung mit einem tollen Öl. Ich persönlich hätte noch Salz und Pfeffer reinmischen müssen.

 

Also als Dressing gefällt es mir wirklich sehr gut. Auf jeden Fall mal etwas ganz anderes als unser Sonnenblumenöl.

 

Mein Bio-Hanföl ist aber nur ein kleiner Einblick in Fandlers Sortiment. Neben einer großen Auswahl an Ölen hat Fandler auch Mehle, Salze und Essig im Sortiment.

Meine 100 ml Flasche kostet 7,90 € im Onlineshop.

 

 

Wie findet ihr dieses Bio-Hanföl?

Was für Öle benutzt ihr denn?

Darf es bei euch auch gerne Hochwertiges sein?

Ich freue mich sehr auf eure Kommentare <3

 

Kostenloses Testprodukt,

daher Werbung <3

 

 

This Post Has Been Viewed 66 Times

9 thoughts on “Bio-Hanföl von fandler.at”

  1. Hallo, danke für den schönen Bericht. Kenne weder die Firma noch die Öle. Ich habe fast nur Sonnenblumenöl und Rapsöl in Verwendung. Bin nicht abgeneigt höher wertiges Öl zu verwenden, andere Sorten, wenn ich weiß bei was und wie. Liebe Grüße

  2. Dein Bericht gefällt mir sehr gut , die Vorstellung vom öl im Salat . Die Firma sagt mir nichts , benutze für Salate gern Sesamöl oder Walnuss. Sonst sonnen. …Öl. etwas hochwertiges bin ich nicht abgeneigt zu verwenden. Für Salate gerne lg Astrid

  3. Vielen Dank für den tollen Bericht. Persönlich nutze ich Rapsöl, da es eher geschmacksneutral ist.
    Der Preis halte ich für völlig normal für ein spezielles Öl.

  4. Danke für den Bericht. Handel habe ich noch nie probiert. Normalerweise nehme ich Rapsöl. Im Moment habe ich aber auch Kokosöl. Das ist soooo toll. Hast Du das auch schon mal probiert? Es ist total vielseitig. Zum Kochen, Backen, für die Haare und Haut…. einfach toll.

  5. Ich benutze meist Olivenöl oder das billige sonnenblumenöl und bin damit auch sehr zufrieden und sage mir es muss nicht so hochwertig sein denn manchmal ist das billige auch besser

    1. Das stimmt wohl, aber man schmeckt dennoch ein wahnsinns Unterschied. Also nicht unbedingt zwischen zwei Olivenölen, da sind wohl meine Geschmacksknospen etwas eingerostet, aber das Hanf-Öl ist etwas ganz anderes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: