ener BiO Paprika-Nuss softer Brotaufstrich

8 Comments

Bei Rossmann-Produkttester

habe ich den Coupon für diesen Brotaufstrich

gewonnen.

Ich war sehr gespannt auf diesen Test, da ich mir das gar nicht als Brotaufstrich vorstellen konnte.

Die Eigenschaften / Inhaltsstoffe

Glutenfrei & Laktosefrei
Vegan
Durchschnittliche Nährwerte pro 100g:
  • Energie:                   577kj/139kcal
  • Fett:                                    10,2g

          davon gesättigte

          Fettsäuren:                          1,4g
  • Kohlenhydrate:                       9,0g

          davon Zucker:                      4,5g

  • Eiweiß:                                  2,0g
  • Salz:                                     1,0g
Zutaten:

Rote Paprika* 30%, Wasser, Zwiebeln*,Cashewkerne* 7,6%, Sonnenblumenöl*, Kartoffelflocken,
Apfeldicksaft*, Branntweinessig*, getrocknete Paprika* 1%, Meersalz, Zitronensaftkonzentrat* 
*aus kontrolliert biologischem Anbau

Inhalt:                                           125g

Der Test:

Gleich nach Erhalt musste ich natürlich gleich kosten. Das Glas lässt sich leicht öffnen und nach dem Öffnen stieg schon ein leichter Paprikageruch in meine Nase. Natürlich war ich, wie so oft beim Testen nicht alleine, so musste ich auch gleich teilen.

Mein Fazit:

Ich finde es sehr lecker. Der leichte Aroma der Nuss passt perfekt zur süßlichen Paprika. Für mich eine tolle Mischung, die es auch endlich ohne Frischkäse oder Ähnliches gibt und in Verbindung mit dem Nuss-Beigeschmack sehr angenehm. Einen Brotaufstrich in dieser Richtung hatte ich noch nie probiert, muss aber sagen, es hat sich -für mich- sehr gelohnt.
Fazit meiner Familie:

Najaaa… 
Also schlecht wurde keinem, aber bis auf unsere Mittlere (2 Jahre), die aber auch Senf pur gerne isst, haben alle das Gesicht verzogen. Da stellt sich mir natürlich die Frage, ob ich so einen komischen Geschmack habe. Wie gesagt, ich bin davon ja sehr begeistert. Jedoch ist Paprika ja auch nicht jedermanns Sache, und gekocht oder getrocknet schmeckt sie auch einfach ganz anders als roh.
Für mich ist das aber gar kein Problem, teilen sich die Kleine und ich eben das Glas und ich habe auch endlich mal etwas (fast) nur für mich 🙂
Ich werde garantiert mindestens eine weitere Sorte probieren! Vielleicht ist dann auch etwas für meinen Mann und meine Große dabei 😉
Ein toller Test, der mir wieder ein mal etwas Neues vorgestellt hat, was ab sofort in den Einkaufskorb wandert.
Habt ihr Fragen, Anregungen oder Kritik?! Einfach kommentieren.

Maped Color´Peps Smoothy im Test – Kunstwerke leicht gemacht

10 Comments

 

Wir duften uns mal so richtig austoben und

tolle bunte Bilder zeichnen.

 

ColorPeps

Die Stifte

 

Wir haben diese tollen Stifte von duo schreib und spiel für unsere Kinder zum testen bekommen. Dafür erst einmal vielen Dank. Der Test hat uns sehr viel Spaß gemacht.

 

Die Color´Peps Smoothy der Frima Maped kamen in einem praktischen Kunststoffetui und mit 12 wunderbaren Farben.
Wir haben sie uns erst einmal genau angeschaut.
Aufgefallen ist meiner Großen gleich, dass auf der Verpackung zwar Bilder mit Beschreibung sind, jedoch kein Deutsch. Ist jetzt nichts weltbewegendes, da die Bilder sich von alleine erklären, aber dennoch komisch.
Außerdem sind die Stifte nicht unter drei Jahre geeignet, da verschluckbare Kleinteile enthalten sind.

 

Read More

Carlsen Verlag neues LeYo- Buchprogramm im Test

3 Comments

Dank NetMoms und Carlsen Verlag GmbH durften

wir das neue Buchprogramm LeYo! testen.

Vielen lieben Dank dafür!
Der Carlsen Verlag beschreibt die Bücher so:
LeYo! Buch + App
LeYo! ist die erste Multimedia-Bibliothek für Kinder ab 3 Jahren aufwärts. Sie besteht immer aus einem Buch plus der dazu passenden Lese-App. Erzählung, Klang und Spiel vereinen sich in diesem innovativen Buchkonzept und helfen dabei, die Welt jeden Tag ein bisschen besser zu verstehen. Die gratis App gilt für alle LeYo!-Bücher und kann kostenlos heruntergeladen werden. Jetzt downloaden und LeYo! erleben!
Das moderne Konzept wurde extra für Kinder entwickelt, und bietet viele Stunden Unterhaltung.
So geht’s: Bestelle und verschenk die LeYo!-Bücher, und mit der kostenlosen App erwachen die Seiten zum Leben.

-UPDATE- siehe unten



Wir erhielten das Buch Mein Atlas und durften es ausführlich testen. Da man bei der Bewerbung das Alter der Kinder angeben sollte, damit ein passendes Buch ausgewählt werden kann, dieses Buch aber erst ab einem Alter von 4 Jahre empfohlen wird gehe ich davon aus, dass der Atlas für meine Große bestimmt ist. 
Das Runterladen der App ging ganz problemlos und schnell. Danach musste man noch „das Buch“ runterladen, aber auch dies ging sehr flott und schon konnten wir starten. Die Seiten werden eingescannt und es erscheinen tolle bildliche Abhebungen, sodass man genau sehen kann, wo Interaktionen möglich sind.

Löwenstark und kinderleicht.

Mit der LeYo! App werden aus liebevoll gestalteten Büchern im Handumdrehen interaktive Geschichten. Geräusche, Musik, Erzählungen und Spiele prägen das innovative Buchkonzept und helfen dabei, die Welt jeden Tag ein bisschen besser zu verstehen.

Die Funktionen

Durchblick
Eine Funktion, die Unsichtbares sichtbar macht und neben Zusatzinfos auch viele Überraschungen bereithält!

Hören
Ganz nah dran sein am Geschehen: Unzählige Erzähltexte, Geräusche und Musik in voller Klangqualität genießen!

Spielen
Kinder lieben Spiele. Bei LeYo! werden Geschichten nicht nur erzählt, sondern erlebt.

Der erste Test

Auch wenn das Buch erst ab 4 Jahre ist, durfte sich meine Kleine das natürlich mit ihren 2 Jahren trotzdem gerne anschauen. Sie liebt Bücher und die dicken Pappeseiten sprechen sehr dafür, dass es sehr robust ist. Seite für Seite wurden genau angeschaut.
Da ist ein Ball, da ist Wasser und sogar Seepferdchen. Ganz toll war auf der letzten Seite auch die Deutschlandflagge, die sie seit der WM überall wiedererkennt.
Ich habe dann die APP gestartet und den Löwen, der gleich am Anfang zu sehen war, fand sie sehr lustig. Dann haben wir eine Seite eingescannt und begangen mit dem Hören.

Nach wenigen Minuten war das schon nicht mehr so lustig. Verständlich, da sie zum einen, als sie es selber testen durfte, das Handy einfach viel zu schnell hin und her bewegt hat und dadurch der Scanner, der eine gewisse Zeit benötigt, um das gerade im Visier gezeigt Bild zu scannen, einfach nicht hinter her kam und zum anderen, als ich es dann genommen habe, die Spannung einfach raus war. Klar kam eine Stimme, Musik oder Geräusche aus dem Handy, aber das war egal. Auch das Spielen wurde sehr schnell langweilig und so mussten wir etwas anderes spielen gehen. Wegnehmen durfte ich das Buch aber nicht.
Als reines Bilderbuch ist es sehr schön. Es gibt eine Menge zu entdecken und viele verschiedene
Tiere, Menschen, Fahrzeuge und Bauwerke werden dargestellt.

Ich gehe aber auch stark davon aus, dass Kinder ab 4 Jahre schon etwas geduldiger da ran gehen werden und auch verstehen, dass sie eine gewisse Zeit lang stillhalten müssen, bis es eingescannt wurde.

Nun zum eigentlichen Test, denn das Buch ist
ja für meine größere Tochter bestimmt.

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich bezweifelt habe, dass meine 9 jährige Tochter mit diesem Buch stundenlang Spaß hat. Leider musste ich feststellen, dass ich recht behalte. Sie hat sich die Seiten durchgelesen, hier und da mal etwas gescannt und auch aufmerksam zugehört und anfangs schien es auch wirklich Spaß zu machen. 
Es sind aber auch viele Informationen hinterlegt muss ich dazu sagen. Zu jedem Kontinent, jedem Land und jedem Bild gibt es etwas spannendes zu erfahren. Jedoch nimmt das Bedienen mit dem Handy nach einer gewissen Zeit einfach den Spaß. Man scannt und legt dann bestenfalls das Handy bei Seite und hört zu, da man sonst Gefahr läuft versehentlich etwas anderes zu scannen. 
Als ich ihr gezeigt habe, dass man da auch „Spielen“ kann, leuchteten erst die Augen, aber als wir dann gesehen haben, was das Spielen hieß, nämlich Bild einscannen und dann fliegt z.B. die Rakete etwas weg, ein Boot schwimmt ein paar Zentimeter oder es dreht sich etwas, war die Enttäuschung ersichtlich und ich muss sagen, bei einer Neunjährigen auch verständlich. 

Hören – Modus
Ohne die App
Spielen – Modus

Die leuchtenden Symbole kann man scannen und damit „spielen“ oder eben wie im Bild 2 sich etwas erzählen lassen.

Unser Fazit:

Zu Zeiten von Nintendo und vielleicht sogar schon eigenen Smartphones ist es schwer, etwas herzustellen, was Kinder länger begeistert. Die Idee der Bücher ist hervorragend, nur die Umsetzung ist noch nicht ganz gelungen. Sobald die Kinder eine Spielkonsole oder ein Handy haben, wird sie das Buch gar nicht erst interessieren, da sie schon ganz andere Apps und andere Spiele gewohnt sind und einfach mehr von der Funktion: Spielen – erwartet wird. Vielleicht ein Suchspiel oder Geräuscheraten oder irgendetwas. Reine Bewegungen der Bilder kann man nicht wirklich als Spielen bezeichnen.
Für Hightech-Anfänger ist es bestimmt etwas lustiges. Aber auch da kann ich mir keine stundenlange Beschäftigung vorstellen. Ich denke, ein Alter von 4-5 Jahre ist genau richtig. Nicht jünger wegen der Handhabung und nicht älter wegen der Langeweile. 
Die Texte sind schön geschrieben. Meine Große hat sich die aber lieber selber durchgelesen. Auch die Bilder sind toll gezeichnet und mit viel Liebe in Szene gesetzt. Jedoch muss ich sagen, dass mir knapp 20€ zu viel für ein reines Bilderbuch für meine Kleine sind. In Verbindung mit der App ist dieser Preis ok und wenn diese noch etwas ausgereift wird kann man die Altersspanne bestimmt auch bei weiten nach oben ziehen. 

-Update-: 


Man kennt es ja, es wird etwas getestet, dabei vielleicht auch etwas bemängelt, aber nichts passiert! Ganz anders beim Carlsen Verlag!
Es gab jetzt ein Update der App. Sie läuft schneller und flüssiger UND zu meiner großen Überraschung: Es gibt jetzt wirklich ein Suchspiel. Da wird dann zum Beispiel gefragt, wo ein Zitteraal ist oder ein Gelbbauchpapagei oder oder oder. Auch ändert sich die Reinfolge der gefragten Gegenstände/Tiere, wenn man die Seite nochmal „spielt“. Dies macht das Buch um einiges interessanter und das kann sogar meine Kleine schon. Wir haben vorhin viele Tiere gesucht.

Ich muss sagen, das ist einfach toll. Es wird an der App wirklich gearbeitet und es kann wirklich nur noch besser werden. Durch die Erweiterung des Suchspiels überlege ich wirklich, das Märchenbuch zu kaufen.

Vielen Dank Calsen Verlag, dass wirklich auch auf Kundenwünsche eingegangen wird. Ich bin begeistert!

ISYbe (gesprochen isibi) Trinkflasche im Test

14 Comments

Darf ich vorstellen, die schadstofffreie Trinkflache

von ISYbe!

Wir bekamen eine tolle Trinkflasche, die wir ausführlich testen durften, zugeschickt.

Ich persönlich benutze keine Trinkflaschen. Jedoch hat unsere Große für die Schule immer eine dabei und leider auch einen großen Trinkflaschen-Verbrauch. Es passiert immer, dass sie mal runter fällt, mal wir der Deckel verloren, oder aber, sie lässt sich so schlecht reinigen, dass sie nach einer gewissen Zeit einfach ausgetauscht werden muss.

Auch die Bestandteile mancher Flaschen sind erschreckend bis hin zu gefährlich.

Viele Materialien haben wir schon ausprobiert. Wir haben Flaschen aus Metall genommen, die nach ein mal runterfallen bereits große Dellen aufwiesen. Plastikflaschen, die sich sehr schlecht reinigen ließen, da sie auch nicht für die Spülmaschine geeignet waren und eine „unmögliche“ Form hatten. Trinkflasche mit integrierten Strohhalm, den man nach 2-3 Wochen einfach nicht mehr nutzen konnte.
Alles mögliche wurde von uns getestet.

Die Trinkflasche von ISYbe gibt sie in vielen verschiedenen Designs. Ob für Mädchen, Junge, Frau oder Mann, für jeden ist etwas dabei. Außerdem gibt es sie auch in drei verschiedenen Größen. Wir testen die 0,5l – Flasche, dazu gibt es noch 0,7l und 1,0l – Flaschen.
Unsere Flasche ist 187mm groß, handlich und leicht zu handhaben.
Das Design ist jetzt nicht so der Hingucker, jedoch kann man sich beim Kauf ja eines aussuchen, was einem sehr gefällt und mir muss dieses Design ja auch nicht gefallen. Hauptsache die Kinder mögen es und das ist hier der Fall.

Die schadstofffreie Trinkflasche für´s Leben

So wird sie beschrieben. Folgende Punkte zeichnen die Trinkflasche von ISYbe aus:

  • garantiert schadstofffrei
  • ohne Weichmacher (LGA geprüft)
  • ohne Bisphenol A (BPA)
  • geruchs- und geschmacksneutral
  • sicher bei CO²-haltigen Getränken
  • für heiße Getränke bis 100°C
  • spülmaschinengeeignet
  • 10 Jahre Zufriedenheits-Garantie auf Flasche und Deckel (ausgenommen Verschluss und Deckeldichtung)
  • einfaches und komplettes Säubern
  • passend für gängige Fahrradhalter
  • Made in EU und voll recyclebar
  • Thermohülle als Zubehör

Der Test

Tropfsicherheit

Wir haben die Flasche nun eine Woche lang ausführlich getestet.
Ob Wasser, Saft, Schorle mit CO² oder warmer Kakao, die Flasche hielt dicht. Kein einziger Tropfen hat sie verlassen. Für mich ist dies die wichtigste Eigenschaft, die eine Trinkflasche erfüllen muss. Gerade, wenn die Flasche mit den Schulsachen und Schulbüchern in der Tasche ist, darf diese auf keinen Fall auslaufen. Sehr zufriedenstellend.

Tägliches Duschen in der Spülmaschine

Jeden Tag nach der Schule haben wir den Verschluss durch vorsichtiges Hin- und Herdrücken und gleichzeitiges Ziehen entfernt und wie empfohlen nur mit heißem Wasser gereinigt.
Die Flasche jedoch musste jeden Tag mit in den Geschirrspüler. Wir machen normalerweise keine Maschine an, nur weil Wasser in einer Flasche war, aber da wir in kurzer Zeit den Härtetest machen wollten… Nun, nach einer Woche, sieht sie noch immer so aus wie am ersten Tag. Noch ein Pluspunkt.

Ändert sich der Geschmack durch die Flasche

Ein ganz klares NEIN. Die Flasche hinterlässt bzw. produziert keinen komischen Nebengeschmack. Nach dem gründlichen Reinigen in der Maschine riecht sie weder komisch, noch schmeckt das folgende Getränk anders. Plus

Garantie, Gewährleistung und Ersatzteile

10 Jahre Zufriedenheits-Garantie auf Flasche und Deckel. Wie überall eben nicht auf Verbrauchsteile bzw. Zubehör. Die Garantie greift natürlich nicht bei fahrlässiger Handhabung (z.B. Fallen lassen, Schmeißen oder zu heiße Flüssigkeiten etc. …).
Auf Kulanz werden einzelne Komponente nur ausgetauscht, wenn die Defekten eingesendet werden.
Dichtungen, Verschlüsse, aber auch Deckel können einzeln nachgeordert werden.

Mein Fazit:

Wir sind voll und ganz zufrieden mit der Flasche von Isybe
Kein Auslaufen oder Tropfen der Flasche. einfache Handhabung und Reinigung, stabil und widerstandsfähig. Außerdem gibt es sie auch im ansprechenderen Design, verschiedene Größen und für die Flaschen in den Größen 0,5l und 0,7l gibt es zusätzlich Thermohüllen zum Bestellen. Nicht zu vergessen natürlich, dass sie schadstofffrei und zu 100% recyclebar ist, was nicht nur mich, sondern auch die Umwelt freut.

Auch für Marketingzwecke eine klasse Idee. 

Folgende Punkte bietet ISYbe für Großkunden an:
• Befüllen von Flaschen mit Flyern, Gutscheinen, Produkten oder Werbeartikeln
• Kurzfristige Umsetzung in weniger als 21 Werktagen
• Komplette Individualisierung der Flasche
• Jede CI mit allen Farben umsetzbar
• Einzigartiger Bilddruck (ab 1.000 Stück)
• Jede Art von Umverpackung möglich
• Kostengünstig als Warensendung zu versenden
• Vorhandene Designs kostenlos nutzbar
• Kompetente Beratung bei Aktionsplanung
• Komplette Abwicklung der Flaschenumsetzung
• Logistik um die Flasche inkl. Versendung möglich
Wir sind sehr zufrieden mit unserer neuen Trinkflasche von ISYbe. 
Möchtest du dir auch eine schöne ISYbe-Flasche kaufen?
Möchtest auch du eine Flasche von ISYbe testen und in deinem Blog darüber berichten?
ISYbe-Blogger gesucht

Braun Silk-èpil 7 gewonnen

5 Comments

 

Bei For me gewann ich einen Braun
Silk-èpil 7 mit Peelingaufsatz

 

Braun Silk-èpil

 

Ich hatte mich kurz zuvor bei For me angemeldet, da es dort tolle Gewinnspiele und Produkttests geben sollte.
Daran geglaubt, überhaupt mal irgendwo etwas zu gewinnen habe ich nicht. Aber: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!

Kaum zu glauben, noch nicht einmal einem Monat später kam die Nachricht, ich hätte gewonnen

Read More

Melitta Mein Café Mild-Medium-Dark Roast

3 Comments

Ich gehöre zu den 1000 Gewinn-Tester


Mit großer Überraschung erhielt ich von Genuss-Experten die Mail, dass ich zwar nicht beim „richtigen“ Test mitmachen kann, aber eine von 1000 Auserwählten bin, die je eine Packung zum eigenen Test bekomme.

Ich habe mich riesig gefreut.

Mein absoluter Favorit ist der -Medium Roast-.

Nicht zu stark, nicht zu schwach.
Ich bin ein Kaffeetrinker, der gerne mit Kaffeesahne trinkt. Er schmeckt dann immer noch sehr angenehm. Beim -Mild Roast- habe ich trotz geringer Zugabe mehr Sahne als Kaffee geschmeckt und beim -Dark Roast- musste ich einfach zu viel zugeben. 
Mein Liebling -Medium Roast- gehört zukünftig auf den Einkaufszettel.

Vielen Dank für die Chance, diesen zu testen.
Es hat sehr viel Spaß gemacht und man konnte alle einmal testen um seine richtige Stärke zu finden.

Categories: Genuss, Kaffee, Produkttest

PiCK UP! Knackige Mission

4 Comments

Mission Triple Choc

So einen schokoladigen Test hatte ich noch nie.

Man konnte sich dazu auf der Facebookseite von PiCK UP! bewerben, musste sich aber für ein Team entscheiden. Ich habe eindeutig richtig entschieden!

Triple Choc : 

  • Milchschokoladentafel (32%) mit Schokoladencremefüllung (13%) im Schokogebäck-Sandwich
  • Anteil Schokolade in der Füllung: 5%

White Choc :

  • Weiße Schokoladentafel (34%) in Gebäck-Sandwich
  • Milchschokolade: 10%
Ich habe mich für Triple Choc beworben, da ich dunkle Schokolade sehr mag, je dunkler um so besser (bei 99% hört aber auch bei mir der Spaß auf) und es hat sich einfach verführerisch angehört.
Als das Paket kam musste ich sofort einen kosten.
Man sollte dann drei Aufgaben erledigen. Eine war z.B. ein Foto der Riegel im Laden schießen und hochladen. 
Geschmacklich ist der Triple Choc Riegel eindeutig mein Favorit! Meinem Partner haben die White Choc deutlich besser geschmeckt. Somit ein klares Unentschieden. 

Fazit: Ein klasse Produkt mit einem tollen Einführungsprogramm.

Eine tolle Aktion, die sich PiCK UP! hat einfallen lassen. Die Aufgaben waren leicht zu erfüllen, haben trotzdem Spaß gemacht und haben den Test dazu noch aufgefrischt. 
Man kann beide auf jeden Fall genießen, jedoch denke ich, dass jeder seinen eigenen Favoriten herausfinden muss. 
Wie hatten unseren Spaß und haben die Riegel verschlungen 🙂