Philips Haarschneider HC9490 im Test

18 Comments

 

Ein Haarschneider, wie man es sich wünscht.

 

Scherrkopf

 

Für Philips dürfen wir den tollen Haarschneider PRO Precision HC9490 testen.


Auf den ersten Blick… ein Haarschneider.

Aber schon beim ersten Hautkontakt merkt man, dass es sich um Qualitätsware handelt.

 

Man hat also kein Billig-Plastik-Teil in der Hand, sondern einen angenehm schweren Haarschneider.

Read More

Dampfhamster – Onlineshop für E-Zigaretten und Liquids

4 Comments

Die Auswahl ist unglaublich vielfältig.

Liquids ohne ende. Es gibt einfach so viele verschiedene Sorten und Varianten, dass mir noch immer eine Wahl schwer fällt.
Dampfhamster hat sich darauf spezialisiert. Über 300 verschiedene Sorten bieten sie an.
Außerdem gibt es eine riesen Auswahl (über 1000) verschiedener E-Zigaretten und Zubehör. 
Seit 2010 gibt es den Bielefelder E-Zigarettenshop und er wächst immer mehr.
Er ist sehr gut sortiert. So findet man schnell eine passende E-Zigarette, was aber fast noch wichtiger ist, sehr schnell das passende Zubehör bzw. passende Ersatzteile,
Auch die Liquids sind gut sortiert, sodass man schnell findet, was man sucht, wenn man es denn weiß. 🙂

Bei über 300 Sorten landet aber bestimmt auch mal etwas zufällig Gefundenes im Warenkorb.

Zumindest, wenn man so ist wie ich und gerne viele Sachen ausprobiert.
Die Zahlungsarten sind sehr bequem. So kann man via PayPal, Vorkasse oder Sofortüberweisung bezahlen. 
Es gibt keinerlei Mindestbestellwert, die Versandkosten betragen nur 3,90 € und ab einem Einkaufswert von 39 € entfallen auch sie.

Wir durften testen.

Uns wurde eine E-Zigarette zur Verfügung gestellt, die es wirklich in sich hat.
Die Joyetech eCom Mega ist ein hochwertiges und sehr langlebiges Modell.
Sie hat einen eingebauten 1600 mAh- Lithium-Ionen-Akku, der fast ewig hält. 
Mit ihrer 205,5mm Länge ist sie schon relativ groß. Das Füllvermögen des Verdampfers ist mit 3,2 ml sehr gut. So hat man lange etwas davon und muss nicht ständig nachfüllen.
Der Zusammenbau ist sehr einfach. Alles theoretisch, aber auch praktisch selbsterklärend, sodass es keinerlei Probleme gab.
Sie wird in einem geladenen Zustand ausgeliefert. Man muss lediglich die Taste 5 mal schnell hinter einander drücken, um sie einzuschalten. 
Das Laden geht sehr schnell. Mit dem mitgelieferten USB-Kabel kann man sie einfach an den Rechner stecken, oder aber den Adapter benutzen, um sie an der Steckdose zu laden. In 2,5 – 4,5 Stunden ist sie wieder voll Einsatzbereit. Dann leuchtet auch die Taste und man kann sie wieder entfernen. 
Das schöne an dieser E-Zigarette ist, dass sie dich vorwarnt. So blinkt die Taste bei schwachem Akkustand öfter auf. Dennoch kann man noch in Ruhe weiterdampfen. Die ist bei mir bekannten Modellen sonst nicht der Fall, sodass man mitten beim Dampfen unterbrechen muss.
Die erste „Warnung“ beginnt bei 59 % Akkustand. Dann fängt es langsam an zu blinken. Zwischen 29% und 10% blinkt es normal und wenn 9% oder weniger Akku vorhanden sind wird das Blinken schneller. So hat man einen schönen Überblick.
Auch das Befüllen ist sehr einfach. Man muss nur den Verdampferkopf vom Akku lösen und das Liquid seitlich einfüllen. 
Da es ein praktisches Sichtfenster hat sollte man also weder auf dem Trockenen sitzen noch zu viel einfüllen können. 
Ganz interessant an dieser E-Zigarette ist auch der Regelbereich, mit dem man von 3,3 Volt bis hin zu 5,5 Volt die Intensität einstellen kann.

Unser Test und das Fazit

Wir bekamen noch sehr viele kleine Proben dazu. Diese waren in kleinen Probefläschchen abgefüllt. So haben wir gleich auch noch einen Eindruck von den angebotenen Liquids bekommen. Dazu gab es eine Spritze, die das Befüllen sehr einfach machte.

Die eCom Mega ist wirklich mega. Sie ist doch relativ groß. Ob es mir nur so erscheint, weil ich bisher kleinere, aber auch leichtere Modelle hatte, oder ob sie wirklich so groß ist kann ich so nicht sagen und das empfindet auch jeder anders. Andererseits muss der „große“ und leistungsstarke Akku auch irgendwo untergebracht werden. Auch das ist nur eine Sache der Umgewöhnung. Sie erinnert eher an eine Zigarre.
Das Fassungsvermögen von 3,2 ml finde ich sehr schön. Dies reicht lange und auch mal für unterwegs, ohne dass man Zusatzliquid mitnehmen muss. 
Das Befüllen ist sehr einfach, wie auch der gesamte Zusammenbau.
Optisch macht sie schon etwas her. Sie sieht, trotz der Größe, sehr elegant und edel aus. Außerdem ist sie sehr gut verarbeitet, sodass man an der Qualität nicht zweifeln braucht.
Die Funktion der Regelung war für uns neu, aber ich finde es sehr Gelungen. 
Die Dampfentwicklung der Mega ist unglaublich. Selbst bei kurzem Ziehen bekommt man das volle Aroma des Liquids.
Außerdem ein ganz großer Pluspunkt: Die Akkustandanzeige durch das Blinken. Ich finde es genial und sehr praktisch.
Alles in Allem ist die Joyetech eCom Mega eine wundervolle E-Zigarette, mit der das Dampfen richtig Spaß macht. Die Größe und das Gewicht sind etwas gewöhnungsbedürftig, aber dennoch überzeugt sie in allen Punkten.
Eine gute Investition.
Die Qualität der Probe-Liquids in verschiedenen Stärken und Sorten war sehr gut und aromatisch. Wir haben noch nicht alle 12 Proben ausprobiert, sind aber mit denen, die wir hatten, sehr zufrieden. Natürlich ist auch das wieder Geschmacksache. So komme ich zum Beispiel gar nicht an Minze ran, wohingegen mein Partner Banane absolut nicht mag.

Wir haben auch bereits 2 verschiedene Tabaksorten getestet. Beide waren wirklich sehr angenehm. Etwas süßlich, aber doch tabakähnlich.

Wir sind rundum zufrieden.
Seid ihr auch schon Dampfer?
Wie sollte eure E-Zigarette sein? Klein und fein, dafür aber schwach und schnell leer, 
oder darf sie, wie in dem Fall doch ruhig etwas größer sein, dafür aber auch von der Akkuleistung bedeutend größer?

Wir bekamen die eCom Mega von Dampfhamster
kostenfrei zur Verfügung gestellt.

stickerkid – Alles MEINS-Aufkleber inkl. Rabattcode für meine Leser

10 Comments

Als Einzelkind ist es einfach. Zumindest zu Hause. 

Was da liegt, gehört mir.

Bei Geschwistern sieht das schon ganz anders aus. Eine Zeit lang gehörte alles unserer Mittleren alleine. Die Große hat ihres in ihrem Zimmer und die Kleinste hatte ihres bei sich. Nun wird es aber schwieriger. Soey interessiert sich immer mehr für die Sachen ihrer großen Schwestern. 
Am Anfang gab es deswegen etwas Streit, weil Larissa das nicht gewohnt war. Alles meins war die Divise.
Mir ist es dabei aber sehr wichtig, dass gerade Geschwister unter einander das Teilen lernen. 
Anderer Seits gibt es aber auch ganz klar Gegenstände, die nur einem Kind gehören. So hat jeder der Kleineren zum Beispiel ihr eigenes Kikaninchen.

Wir durften uns bei Stickerkid eigene Namensaufkleber designen. Ganz klar mussten diese für Larissa sein. Damit können wir nun Sachen beschriften, die wirklich nur sie spielen darf, es sei denn, sie erlaubt es jemand anderen. Dabei ganz wichtig war ihr Lieblingsauto.
Nur ganz selten darf damit mal jemand anderes spielen.
Ich hätte nicht gedacht, wie stolz eine 2 Jährige sein kann, weil auf einmal ihr Name drauf steht. Auch wenn sie es nicht einmal lesen kann, hat sie wohl anscheinend verstanden, was das heißen soll.
Immer wieder dreht sie das Auto um und versucht uns zu erklären, dass da ihr Name drauf steht und dass es alleine ihr gehört.
Kommen wir zu den Namensstickern, die wie folgt beschrieben werden:

Die kleinen Namensaufkleber in Ihrer Wunschfarbe und mit Ihrem Wunschtext sind wirklich grandios. 

Die Namenssticker sind wasserfest und halten in Geschirrspüler, Mikrowelle und Kühlschrank.

Selbst große Hitze und Kälte, Sonne, Schnee und Eis können den Etiketten nichts anhaben.

Die Aufkleber behalten Ihre Farbe über Jahre hinweg und sind kratzbeständig.

Einfach anzuwenden, und bei Wunsch wieder leicht zu entfernen.

Haltbarkeit garantiert für 10 Jahre.

Schweizer Technologie und Fabrikation gepaart mit Deutscher Genauigkeit und Sorgfalt. 

Versandfertig in 24 Std.

Diese Sticker sind perfekt für: Brotdosen, Zahnbürste, Brille, Mobiltelefon, CDs und DVDs, Schulsachen wie Stifte, Lineal und vieles mehr, dass sich leicht verlieren lässt. Es findet sich immer ein Plätzchen zum Aufkleben.

Größe: 46 x 6 mm

Sie sind so vielseitig, sodass wir mittlerweile fast alles damit beklebt haben. Ob Stifte, ihr Bett, einzelne Kisten, in denen Spielzeug gelagert ist und das Spielzeug selbst. Auch ihre Trinkflasche und ihr Trinkbecher mussten unbedingt ihren Namen bekommen.
Bei 60 Stück kommt man aber auch schön weit. So haben wir auch noch ein paar übrig. Es ändert sich ja viel im Leben, jedoch eher selten der Name. So können wir sie zur Not wirklich noch einige Zeit aufbewahren, bis die Kita losgeht.
Gerade dort sind solche Sticker natürlich wundervoll. Wie oft musste ich bei der Großen in einer Fundsachenkiste kramen, ob da das geliebte Spielzeug verschollen ist. Alles mit Edding beschriften war nicht ganz so mein Fall.

Die Aufkleber halten sehr gut. 
Das Designen war sehr einfach. Man kann die Schriftart auswählen, Schriftfarbe und Größe, aber auch die Hintergrundfarbe ist frei wählbar. Somit sind sie wirklich individuell.
Was ich Stickerkid, neben der wirklich guten Qualität der uns gelieferten Sticker, ganz hoch anrechne ist, dass sie nicht überall zwingend ihr Logo oder Markennamen raufquetschen müssen.
Wie oft sind die Logos fast größer als das Kind (etwas übertrieben, ich weiß, aber doch sehr groß).
Hier geht es einzig und allein um das Gewollte: Namenssticker für mein Kind. 
Wie sie es selber passend ausgedrückt haben: „Ihre Kinder sind schließlich keine Werbung!“
Es gibt viele verschiedene Arten und Größen bei den Etiketten.
So gibt es Runde, Herzförmige oder sogar mit Foto. Je nach Auswahl gibt es auch die verschiedensten Arten des Beschriftens. Ob nun nur der Name, oder mehr Informationen wie Adresse oder z.B. Klasse oder ähnliche, jeder dürfte die passenden Sticker für seinen Bedarf finden.
Es gibt dort aber auch Bügeletiketten, mit denen man ganz einfach die Sachen kennzeichnen kann. Ganz besonders praktisch für die Kita, aber auch auf Klassenfahrten. Dabei ist zu unterscheiden, ob man sie permanent oder doch entfernbar haben möchte.
Preislich finde ich diesen Onlineshop wunderbar. Für 60 selbstdesignte Namenssticker für Gegenstände bezahlt man momentan 8€. Die Meisten der Spielzeuge waren einzeln schon teurer, sodass sich eine Kennzeichnung schon lohnt. Natürlich kommt es dabei jedoch immer auf den Finder an 🙁 .
Es gibt aber auch tolle Paket-Angebote, wo man in der Menge nochmals prima sparen kann.
Alles in Allem ist unser Fazit sehr positiv. Die Sticker sehen toll aus, halten sehr gut, unsere Mittlere ist stolz darauf und preislich einfach toll.
Sobald die Kita losgeht werden wir bei Stickerkid wohl einen Großeinkauf machen 🙂

Steht bei euch auch bald ein Kita-Einzug oder eine Einschulung an?
Oder möchtet ihr einige Gegenstände, so wie wir, vor den Geschwistern schützen?

Ich habe da etwas für euch <3 

Ich darf euch einen Rabattcode anbieten, mit dem ihr 10 % Rabatt bekommt <3

Code: STICKERKI6104E_XC92
Der Code muss im Feld für „Couponcodes“ eingegeben werden und bietet 10% Rabatt auf alle Artikel außer Gutscheine. Der Code ist bis zum 01.05.2015 gültig. 
Wir durften uns die Namenssticker
kostenlos designen und
ausführlich testen.

Frisches Blut – Tut gut? Auf jeden Fall schmeckt es.

22 Comments

Ein Energiedrink ohne Koffein?

Hier ist er und er schmeckt sehr gut.

 

Frisches Blut Testpaket

Wir durften den Drink „Frisches Blut“ ausführlich testen. Ganze 5 Dosen bekamen wir zum Verkosten.
Dies war auch gut so, denn wir wollten unbedingt auch die Cocktailvorschläge von der Internetseite probieren.

 

Read More

Your Surprise Shop und Produktvorstellung ItsieMe

9 Comments

Ich bin sooo verliebt.

Wie ihr ja schon wisst, liebe ich alles, was personalisiert ist. Ob mit Namen, persönlichen Texten oder mit Fotos. Alles würde ich am liebsten besitzen.
Bei YourSurprise durfte ich mich umschauen und ich muss sagen: Ein Paradies für mich. Alles mit Text und Bild individuell gestaltbar und wunderschön. Ich könnte mich da einfach „arm“ kaufen.
Aber… Ich habe mir etwas ausgesucht, was ich so einfach noch nirgends gesehen habe und was ich so wunderschön fand, dass ich wirklich Luftsprünge gemacht habe, als die Zusage kam. Auf den ersten Blick verliebt, so zusagen.
Ich könnte meine Kinder einfach immer und überall sehen. Die Fotoalben platzen regelrecht aus allen Nähten und mein Handy ist so schnell voll mit Fotos, dass ich mich immer wieder wundere, wie schnell 32 GB verbraucht sind.
Nun habe ich es gesehen und bin noch immer so begeistert, schon alleine von der Idee, das ich auch noch ein Zweites mit der Kleinsten bestellen werde.
Wollt ihr sehen, wovon ich so begeistert bin? Wollt ihr unseren kleinen ItsieMe sehen?
Na klar, deshalb seid ihr ja hier 😀 

Und?
Ist das nicht herzallerliebst?
Ein Hasi mit dem Gesicht eurer Kinder!!!
Ich finde es einfach nur traumhaft und bin so begeistert (ich glaube, das sage ich jetzt zum 100. Mal, aber ich bin es wirklich).

Dieses süße Wesen ist 30 cm groß. Der Körper besteht zu 100 % aus Polyester und ist komplett bei 30 Grad waschbar.
Der Kopf besteht aus 70 % Baumwolle und 30 % Polyester und ist ebenfalls waschbar, sodass man lange Spaß daran haben kann.

Ein ganz besonderer Zusatz ist, dass man die Köpfe austauschen kann. So kann man seine ItsieMe nach belieben ändern.

Ob nun das Kind älter geworden ist, oder aber, wie es bei uns leider der Fall ist, das Foto einfach nicht ganz so optimal ist und man natürlich einen Tag später DAS ideale Foto schießt.

Es ist aber auch verdammt schwer, eine 2 jährige Hüpfmaus für ein Foto still zu bekommen. Und wenn es doch mal klappt, ist das Gesicht voll Schokolade.

Wir haben das bestmögliche Foto, welches wir auf dem Handy hatten, ausgesucht und auch wenn dieses nicht ganz optimal war, bin ich dennoch so zufrieden! Ich weiß, dass es an unser Foto lag, nicht an der Arbeit von YourSurprise. Sie haben das Beste getan und ich liebe es einfach <3

Wir haben es am Sonntag Abend bestellt und Montag Mittag wurde es bereits zum Versand gegeben. So eine schnelle Bearbeitungs- und Fertigstellungszeit bei solchen individuell gestalteten Produkten fasziniert mich wirklich.

Zum Shop selber kann ich wie oben schon erwähnt eigentlich nur sagen: Ich bin im Himmel.
Es fängt bei süßen Kuscheltieren an, geht über tolle Wanduhren und Fußmatten, bis hin zu Schmuck und Schokolade.
Und alles mit Gravur, Bild oder individuellem Text. Außerdem gibt es alles in verschiedenen Farben, Größen, Materialien… Es ist einfach unglaublich, wie viele verschiedene Sachen es gibt und wie individuell man alles gestalten kann.
Dennoch hat mich dieser süße Hase so sehr angesprochen, weil ich diesen wirklich noch nie gesehen habe.

Insgesamt gibt es im Shop 4 verschiedene Kategorien. Dazu gehören Geschenke, Anlässe, Muttertag und Neu. Geht man mit den Mauszeiger über die Kategorie, findet man alle dazugehörigen Unterkategorien. Außerdem kann man nach „Sie, Ihn und Kind“ sortieren.
So sollte schnell ein passendes Geschenk gefunden sein.
Man findet dort wirklich alles mögliche, ein Blick lohnt sich auf jeden Fall.

Preislich finde ich ihn einwandfrei.
Die Auswahl ist unzählig und die Vielfalt wunderbar.
Außerdem wird alles mit einem sehr einfach bedienbaren Programm individuell gestaltet.
Die Qualität des ItsieMe ist sehr gut.
Die Lieferzeit ist unglaublich schnell.
Der Kontakt unglaublich freundlich und hilfsbereit.
Ich liebe diesen Shop und unseren ItsieMe <3

Wir durften unseren ItsieMe kostenlos gestalten und testen.
Vielen Dank für dieses tolle Projekt.

Wie findet ihr diese Idee?
Seid ihr auch so verrückt nach allem, was man individuell gestalten kann?
Ist ItsieMe-Lali nicht so süß?

Ariel &gratis Fleck-weg Kappe im Test

17 Comments

Ich durfte das Ariel Colorwaschmittel Actilift mit gratis Fleck-weg Kappe testen.

 

Juchuuuu <3 Ariel.

 

Schon seid dem ich ganz klein war hatten wir immer Ariel. Zwar das Pulver-Waschmittel, aber Ariel ist Ariel. Ich hingegen bevorzuge aber Flüssiges, da es für mich einfach viel praktischer ist.

 

Wie immer riecht Ariel einfach wundervoll und die Farbe finde ich ebenfalls toll. Vom Sinn her spielt die Farbe ja keine Rolle zwecks Leistung, dennoch ist es ein kleiner Zusatzpunkt. So ein schönes Blau hehe.

Read More

Fa – Magic Oil

22 Comments

Habt ihr es schon entdeckt?
Das neue Fa mit tollem Duft.

Die Bloggerin Ines hat mich gefragt, ob ich bei einen Projekt mitmachen möchte. Da ich an noch keinem Projekt unter Bloggern mitgemacht habe, war ich natürlich sehr angetan. Es klang einfach spannend und auch ich lerne neue Blogs kennen. Was wir jedoch testen sollen/wollen wurde vorerst noch nicht preis gegeben. Als dann das Bild kam war ich rein optisch sehr angetan. Also bin ich gleich den nächsten Tag losgegangen um die neuen Fa – Magic Oil – Duschgele zu kaufen.
Preislich liegen sie momentan bei 1,75 €.


Außer mir machen noch 3 weitere Blogger mit.

So könnt ihr euch auch gleich 4 Meinungen einholen <3 

Drei tolle neue Sorten gibt es, die viel versprechen.
Blauer Lotus
Pinker Jasmin
Ingwer-Orange
Alle samt nicht fettend und mit Mikroölen versetzt.
Edle Pflege eben, die rein optisch schon sehr ansprechend ist.

Ich zähle erst einmal die Inhaltsstoffe auf. Alles in Allem verstehe ich nur sehr wenig, was da eigentlich enthalten ist und kann euch somit nicht einmal sagen, ob die Zusammensetzung jetzt gut oder schlecht ist. Geht es euch da auch so? Was da nicht alles drin ist / drin sein soll. Hauptbestandteil bei allen drei ist Wasser. Parfum kenne ich auch noch und in dem Pinkem ist Benzyl Alcohol enthalten.
So… bei dem Rest bin ich auch schon wieder überfordert und kenne die Bezeichnungen nicht.
Wenn ihr da mehr Ahnung habt und mir einiges davon erklären könnt, könnt ihr das gerne über ein Kommentar machen <3
Gerade, ob etwas schädlich ist würde mich dabei doch sehr interessieren.

Angefangen habe ich mit – Na klar – Pinker Jasmin.
Den Duft fand ich zum einen am Besten und zum anderen finde ich Pink sehr schön. 

Die Inhaltsstoffe:

Aqua, Sodium Laureth Sulfate, Cocamidopropyl Betaine, Parfum, Polyquaternium-7, Dicaprylyl Ether, Decyl Glucoside, Glyceryl Oleate, Niacinamide, Sodium Chloride, Laureth-2, Propylene Glycol, PEG-120 Methyl Glucose Dioleate, PEG-7 Glyceryl Cocoate, PEG-55 Propylene Glycol Oleate, Citric Acid, Linalool, Benzyl Salicylate, Benzyl Alcohol, Citronellol, Geraniol, Butylphenyl Methylpropional, Benzophenone-4, Tetrasodium EDTA, Sodium Benzoate, CI 16035, CI 17200




Blauer Lotus

Inhaltsstoffe:

Aqua, Sodium Laureth Sulfate, Cocamidopropyl Betaine, Parfum, Polyquaternium-7, Dicaprylyl Ether, Decyl Glucoside, Glyceryl Oleate, Niacinamide, Sodium Chloride, Laureth-2, Propylene Glycol, PEG-120 Methyl Glucose Dioleate, PEG-40 Hydrogenated Castor Oil, PEG-60 Hydrogenated Castor Oil, PEG-55 Propylene Glycol Oleate, Citric Acid, Linalool, Geraniol, Butylphenyl Methylpropional, Citronellol, Alpha-Isomethyl Ionone, Benzophenone-4, Tetrasodium EDTA, Sodium Benzoate, CI 42090





Ingwer-Orange

Inhaltsstoffe:


Aqua, Sodium Laureth Sulfate, Cocamidopropyl Betaine, Niacinamide, Polyquaternium-7, Sodium Chloride, Parfum, Dicaprylyl Ether, Decyl Glucoside, Glyceryl Oleate, Laureth-2, Propylene Glycol, PEG-40 Hydrogenated Castor Oil, PEG-55 Propylene Glycol Oleate, PEG-60 Hydrogenated Castor Oil, PEG-120 Methyl Glucose Dioleate, Citric Acid, Limonene, Linalool, Tetrasodium EDTA, Benzophenone-4, Sodium Benzoate, CI 15985, CI 47005





Mein Fazit:

Wie man es ja von Fa gewöhnt ist, ist der Duft wirklich wieder traumhaft. Unter der Dusche ist es einfach toll, diesen wahrzunehmen, aber er hält nur sehr kurz. Danach ist der tolle Duft bereits verschwunden. 
Fettend ist wirklich nichts, aber das da Öl enthalten sein soll merke ich persönlich auch nicht.
Dennoch, und das ist ein sehr großer Pluspunkt, vertrage ich es wunderbar. 
Die Farben sind toll. Außerdem ist es auch sehr ergiebig.

Keine Probleme mit der Haut, was nicht immer selbstverständlich ist.

Alles in Allem bin ich dennoch zufrieden. Die Haut fühlt sich gut an, der Geruch ist prima, könnte nur etwas länger anhalten und es reicht lange.
Wir haben es aufgeteilt. Ich rosa, mein Partner blau und meine Große gelb.
So sind alle zufrieden.

Da jeder einen anderen Geschmack hat empfehle ich hier keines besonders. Ihr müsst wirklich selbst in den Laden gehen und euch überzeugen <3

Auch ohne Wasser habe ich aber kein Öl wahrnehmen können, was ich persönlich etwas komisch finde. Ich werde mir mal die anderen 3 Berichte durchlesen und schauen, ob meine Mittesterinnen die selben Erfahrungen haben <3 Wir haben zwar alle 4 die selben Produkte, jedoch natürlich jeder seine eigenen Erfahrungen und Beurteilungen. 

Zufrieden ja, begeistert nein. Ich hätte mir etwas mehr den „Öleffekt“, natürlich trotzdem ohne fetten, gewünscht und einen bedeutend längeren Duft.
Wir haben nur ein sehr kleines Bad und wenn dieses nicht mal nach dem Duschen nach Fa riecht, dann bin ich doch etwas enttäuscht.

Für den Preis ist es dennoch ganz ok, da es wirklich sehr ergiebig ist und wie schon gesagt, wenn ich etwas vertrage ist es schon mehr, als viele andere Produkte schaffen. Es ist halt nicht einfach mit einer so empfindlichen Haut. 

Habt ihr sie schon getestet?
Welches ist euer Liebling?

11 wirksame Worte für dein Glück? Aber gerne doch!

8 Comments
Bildquelle 11wirksameWorte.de

Ich durfte meine Worte zum Glück einmal kostenlos testet <3

Ich gebe ja zu, man muss schon etwas daran glauben, um mit solchen „Sachen“ auch Erfolg zu haben.
11wirksameWorte.de half mir bei einem „Selbsttest“.
Ob dies nun Seminare sind, oder Selbstfindungsgruppen, oder eben einfach nur Karten, die dich nicht leiten wollen, sondern einfach nur Alternativen aufzeigen wollen, wie du es vielleicht etwas besser machen kannst.
Das Worte eine riesen Macht haben wissen wir alle. Und das, egal ob sie positiv oder negativ sind, sich einprägen und sehr beflügeln, aber auch sehr verletzen können.
Das beste Beispiel für die Wirkung von Worten ist die Kindererziehung.
Zum Einen soll Lob viel mehr bewirken als Tadel, zum Anderen kann die falsche Wortwahl eine Menge ausrichten.
Mein Beispiel ist hierbei die positive und negative Ermahnung. <3 
Ein kleines Kind möchte seine volle Tasse alleine zum Tisch bringen.
Wie ermahnt man nun positiv und wie negativ?!?…
Im Normalfall sagt man: „Lass sie nicht Fallen. / Kipp nichts aus.“
Was ist das nun? Positiv oder negativ?…
Die Antwort: Negativ.
Man setzt voraus, das etwas passiert und noch ehe es passiert ermahnt man.
Das positive Beispiel für diese Situation: „Halt die Tasse schön fest. / Halt sie schön gerade.“
Dies klingt freundlich, es sind nette Worte drin und vor allem nichts Negatives. Es klingt nicht so, als würde man einen Fehler voraussehen, übermittelt dennoch die selbe Botschaft.
Ich bin ja in vielen Sachen skeptisch, was einige Psychologen tagtäglich von sich geben, jedoch habe ich mir diese positive Ermahnung mit anschließendem Lob angeeignet und bin sehr zufrieden damit. Warum immer diesen Mecker-Ton, wenn es so genauso funktioniert.
Und wenn dein Kind die Tasse mit Absicht auskippt, dann ist es eh egal, wie du es sagst.
Wenn es bei Kindern doch so gut klappt, warum nicht auch bei sich selber darauf achten, welche Wörter man benutzt und wie man sie einsetzt?
Keiner sagt in der Gegenwart von Kindern bewusst *Schei*** oder ähnliches. Warum also, wenn sie nicht dabei sind?
Man bekommt nun ein Kartenset mit 11 Karten und einer kleinen Erklärung. Dabei wird nicht beschrieben, wie man es Handhaben „muss“, sondern einige Vorschläge gegeben, wie man es machen kann.
Ich habe mich dafür entschieden, täglich eine Karte aufzudecken und zu probieren, dies für den Tag durchzusetzen.
Es gibt 11 verschiedene Wörter, die dir eine kleine Einsicht bieten, was man mit Wörtern bewegen könnte.
Mit einer Karte konnte ich so gar nichts anfangen. Es war ein Beispiel, in welchem Zusammenhang man dieses Wort nutzen konnte, jedoch ist mir auch kein anderer Vergleich eingefallen.
Meine Lieblingskarte ist das Wort Fülle.
Ich werde euch nicht alle Karten und deren Erklärung / deren Beispiel zum Einsetzen des Wortes erzählen, denn dann ist ja die Spannung raus, jedoch biete ich euch einen kleinen Einblick in diese Karte.
Das Negativ-Beispiel auf der Karte ist: „Ich bin nicht sauer / Ich habe NICHTS“
Na, wer erkennt sich da wieder? <3
Wie oft kommt von mir: NICHTS!
Das Positiv-Beispiel dafür: „Ich stehe dazu, voll von Gefühlen zu sein, die ich selbst noch nicht ordnen kann. Ich bin ein Lebewesen und Lebewesen haben Gefühle. Manchmal auch sehr viele gleichzeitig.“
Das soll jetzt auch nicht heißen, dass ihr jedes Mal diesen Text aufsagen sollt. 
Das soll heißen, dass ihr einfach mal offen und ehrlich auf die Frage, was mit euch ist, antworten sollt. Und solltet ihr im Moment einfach wirklich nicht genau wissen, was los ist, auch dieses offen und ehrlich sagen. <3 
Ich weiß jetzt nicht, ob es mir nach diesen 11 Tagen des Tests wirklich besser geht, ich glücklicher bin oder die Welt auf einmal perfekt ist. Dennoch sage ich, ich habe noch einiges dazu gelernt in Sachen Sprache und Wortwahl.
Außerdem tut so ein kleiner „Selbsttest“ weder mir, noch meinen Mitmenschen weh <3 
Mein Fazit von diesen Kartenset:
Es ist eine süße Spielerei für zwischendurch, von der man aber wohl einiges mitnehmen und lernen kann. Niemanden kann es schaden, auf seine Wortwahl zu achten und auch mal ehrlich zu sich, aber auch seinen Mitmenschen zu sein. 
11wirksameWorte.de
Es gibt dabei keine festen Regeln, sodass man es wirklich nach Lust und Laune nehmen kann. 
Ich finde es irgendwie wirklich klasse. Nach dem Test nehme ich mir nicht mehr jeden Tag eine Karte, aber dennoch schaue ich mir ab und zu eine an und versuche, diese einzuhalten. Das dies nicht immer klappt oder wie in einem Beispiel genannt, ich einfach keinen Vergleich finden konnte, finde ich dabei auch nicht schlimm. Vielleicht komme ich irgendwann mal in diese Situation und dann kommt mir diese Karte wieder ins Gedächtnis.
Ich glaube nicht an Zauber oder Wunder, an die Kraft von Worten schon, denn ich sehe es an meinen Kindern, das ich mit Lob und positiven Worten viel mehr erreichen kann als den ganzen Tag zu schimpfen. Außerdem geht es mir damit auch bedeutend besser <3 🙂
Ist das alles für euch nur Quatsch, oder glaubt auch ihr daran, 
dass Worte viel bewegen können?
Ich bin auf eure Antwort sehr gespannt <3

duo schreib & spiel hat uns Stifte geschenkt :)

13 Comments

Wir durften für duo schreib & Spiel zwei verschiedene COLOR´PEPS testen

 

Wenn es ums Malen und Zeichnen geht bin ich natürlich ganz weit vorne mit dabei und probiere selber liebend gerne neue Stifte aus.

 

Test Color´Peps duoWir durften die Stifte von Maped jetzt alle einmal ganz in Ruhe testen und haben festgestellt: Wir lieben die Oil Pastels alle und hatten sehr viel Spaß damit.

 

Read More

Prima-Modul Handyhülle für das Samsung S3

10 Comments

Seid ihr auch auf der Suche nach einer schönen Handyhülle/Tasche? 

Ich habe mal etwas rumgeschaut und eine sehr süße Handyhülle für meine Tochter gefunden.
Ganz klar, ist diese etwas verspielt, aber so muss das auch sein.
Wir haben bewusst etwas mit dem Bericht gewartet, weil ich sehen wollte, wie sich die Handyhülle bei täglichen Gebrauch nach längerer Zeit macht.
Ich bin dabei sehr zufrieden, da sie noch immer aussieht wie am ersten Tag.

Die Handyhülle GENUINE PLUSH CAT  gibt es für iPhone und Samsung und außerdem in vielen verschiedenen Farben. Klar muss es für meine Tochter aber rosa sein.

Abgesehen von Handyhüllen, die es bei Prima-Modul ohne Ende gibt, haben sie auch noch allerhand anderes Zubehör für Handy, Tablet und co., sodass sich ein Besuch auf diese Seite auf jeden Fall lohnt. Auch Konsolenzubehör findet man dort allerhand.

Unsere Handyhülle kam an und stieß sofort auf Begeisterung. Jedoch habe ich mir gleich gedacht, dass diese nicht lange hält beziehungsweise nicht lange so schön aussieht. Auch der süße Schwanz hat mir dabei Sorgen gemacht.
Aber was soll ich sagen? Nicht nur die ganze Hülle sieht noch so aus, wie sie ankam, nein, auch der Schwanz ist noch bei uns. Wir mussten zwar die Verbindung ein zwei Male wieder etwas festigen, aber das ist kein Aufwand.
Auch die feinen Fasern haben sich sehr gut gehalten.

Es waren noch etwas Klebereste am Rand, die man aber sehr leicht entfernen konnte.
Alles in Allem ist diese süße Hülle für seinen Preis vollkommen okay.
Es gibt ein zwei Makel, die man aber mit einem Augenzwinkern dulden kann und wenn sie selbst bei meiner Tochter noch nach über einem Monat so gut erhalten ist, soll das schon etwas heißen.
Auch die süßen Ohren sind noch da, wo sie sein sollen.
Alle Knöpfe und wichtigen Stellen sind frei gehalten. Es ist etwas ungewohnt, an die Knöpfe zum laut und leise stellen zu kommen, aber nach einiger Zeit ist das auch kein Problem mehr. Das ist für mich aber verständlich, da man sonst nur den Akkudeckel hatte und nun um die Knöpfe etwas ist, was den Weg zum Knopf etwas einschränkt. Dennoch ist das nach kurzer Zeit kein Problem mehr, wie gesagt,

Wir sind zufrieden mit dieser tollen Hülle.

Diese süße Handyhülle haben wir von Prima-Modul zum
ausführlichen Testen bekommen und sind rundum zufrieden damit.