KidsKit Toilettentrainer 3 in 1

11 Comments

Für Rotho Babydesign dürfen wir das Töpfchen testen.

Unsere Mittlere ist tagsüber ja schon lange trocken. Nur auf die Toilette möchte sie noch nicht. In der Hoffnung, dass sich das mit diesem Toilettentrainer ändert habe ich mich da beworben und wir wurden eine von 5 Testfamilien, die ihn wirklich testen dürfen.
Der Trainer hat drei Funktionen. Zum einen als einfaches Töpfchen, dann als Toilettenleiter und als kindgerechter WC-Sitz.
Natürlich haben wir, um die kleine erstmal daran zu gewöhnen, das Töpfchenmodell aufgebaut.
Der Aufbau ist eigentlich relativ einfach und logisch. Mit der bebilderten Beschreibung kann auch eigentlich nichts schief gehen. Dennoch habe ich zum Beispiel an den unteren Befestigungsmöglichkeiten einen kleinen Fehler gemacht. Habe die 2. Löscher genommen und mich dann wirklich gewundert, warum der Sitz denn so hinten nach unten geht. Da musste eindeutig etwas falsch sein und siehe da:
Auf der Beschreibung ist es sogar durchgestrichen und gezeigt, dass man die unteren Löscher nehmen soll. 
*Wenn man es ohne Beschreibung versucht :)*
Das Tolle ist aber, dass es gar nicht schlimm ist und der Fehler sehr schnell und einfach behoben ist.
Das ganze Plastik hat mich doch erst sehr irritiert. Sogar die Befestigungsschrauben und Muttern sind rein aus Plastik. Bein Schrauben hatte ich schon teilweise Angst, etwas zu doll ran zugehen. 
Nachdem ich fertig war stand das Töpfchen da und musste erstmal durch den Drucktest und auch das versuchte Rütteln und Schütteln blieb nicht aus.
Das Töpfchen hielt alles aus und wirkt wirklich sehr stabil. In der Hinsicht bin ich schon mal überzeugt.
Die Sitzfläche ist schön groß und auch die Griffe an den Seiten sind sehr vorteilhaft beim Auf- und Absteigen. Hinten am rausnehmbaren Töpfchen ist eine kleine Einkerbung, sodass man es wirklich leicht und gut entnehmen und säubern kann.
Die Kleine hat sich das erstmal ganz genau auf dem Karton angeschaut. Etwas aufgeregt war sie schon.
Der erste Test sah doch noch etwas unbeholfen aus, jedoch hat sie es doch relativ gut hinbekommen. 
Mittlerweile hat sie es wirklich sehr gut drauf und nun werden wir mal zur Treppenfunktion umbauen und dann schauen, ob dies eben so gut funktioniert.

Der Umbau ist auch relativ einfach und logisch, sodass man damit keine Probleme hat. Das Einzige, was man wirklich etwas nervig findet, ist der zu kurze „Schraubenzieher“, der beigefügt ist. Leider kamen wir damit nur recht schwer zurecht, da man immer wieder rausgerutscht ist. Ein zwei Zentimeter länger und es wäre perfekt.
Aber davon haben wir und nicht ärgern lassen und haben fleißig umgebaut.

Auf den Toilettensitz rauf gelegt ist es etwas wackelig. Sobald aber das Gewicht des Kindes auf der Treppe ist, hält es aber wirklich sehr gut. Das Auf- und Absteigen sah anfangs noch etwas komisch aus, nach einigen Malen kommt sie aber wunderbar mit klar. Sie geht wirklich gerne darauf und es klappt auch sehr gut.

Das Ergebnis ist also auf jeden Fall besser als erwartet. Sie bevorzugt zwar immer noch das normale Töpfchengehen, probiert aber auch gerne, gerade Abends, den Toilettengang.
Der Aufbau ist einfach. Teilweise etwas nervig durch das Rausrutschen des Ziehers, aber dennoch einfach. Obwohl alles reines Plastik ist, ist der Sitz sehr stabil und die Farben sind sehr ansprechend. Es gibt ihn aber auch noch in anderen Farbvarianten.
Die Kleine geht sehr gerne darauf, liebt aber auch ihren alten Topf.
Wir sind wirklich zufrieden mit diesem Test.

Verliebt in Fuchskissen

22 Comments

Könnt ihr euch noch daran erinnern, wie ich auf Facebook so von diesen Füchsen geschwärmt habe.

Ich wollte damals noch eine Nacht darüber schlafen und mich dann entscheiden.
Tjaaa und dann war es zu spät. Sie waren am nächsten Tag für diesen Sonderpreis bereits verkauft. Habe ich mich da geärgert.


Klar muss man dazu sagen, dass Handarbeit nicht nur bedeutet, dass die Materialkosten bezahlt werden müssen. Dazu kommt ja auch in erster Linie die Idee, die vielen Versuche, bis ein vorzeigbares Ergebnis erstellt ist, die Vorbereitung, das Suchen der passenden Materialien, Werkzeuge und zu guter Letzt die verwendete Arbeitszeit, die garantiert nicht zu kurz kommt. 

Das alles muss beachtet und auch respektiert und bezahlt werden.
Dennoch muss auch ich sagen, dass ich liebend gerne bei Schnäppchen zuschlage. Das liegt zum einen daran, das wir natürlich auch nicht im Geld schwimmen, zum anderen aber auch, weil ich bedenken muss, dass hier drei kleine Mäuse sind und somit meistens mal drei rechnen muss.
Da war dieses Angebot einfach wundervoll.
Nun habe ich mich wie gesagt sehr geärgert, dass diese Kissen ausverkauft waren bei Da Ma Ni´s Nähsübchen.
Jedoch, und das war natürlich ein wundervoller Glückstreffer, hatten sie ein wirklich tolles Angebot.
Man konnte aus ausgewählten Stoffen seine Wunschfarbe aussuchen und musste auch dafür nur den Sonderpreis von 14 € Bezahlen. 
Als ich dieses Album gesehen habe und die tollen angebotenen Farben musste ich also wirklich zuschlagen.
3 Mal bitte ein Fuchskissen in tollen knalligen Farben.
Die Beratung war wirklich wundervoll. Es wurde sich sehr viel Zeit genommen, bis wir auf ein Ergebnis kamen. Immer wieder wurden mir auch noch tolle Farbmöglichkeiten und verschiedene Arten gezeigt. 
Auf jeden Fall sollte eines Pink sein. 🙂 Bei den anderen beiden war ich mir wirklich noch nicht sicher.
Mir wurden verschiedene Farben gezeigt und zum Schluss kamen wir dann auf dieses wundervolle Rosa und Türkis/Blau. 
Alle drei Farben sehen in Natura noch viel bezaubernder aus. Auf Fotos Farben darzustellen ist aber auch immer schwer. 
Hier sind sie nun und ich bin mehr als zufrieden mit diesen drei neuen Wegbegleitern. Auch hoffe ich sehr, dass gerade die Mittlere sich noch mehr darin verliebt und ihr altes Kissen hoffentlich bald ausgesorgt hat.
Mir war klar, dass die Große das Blaue nimmt, auch war mir klar, dass Lali sich für eines der Rosanen entscheidet 🙂 Somit gab es auch absolut keinen Zank und Streit und alle sind glücklich. Perfekt also.
Die Wahl der Farben und Stoffe sind wirklich traumhaft. Die Beratung und Geduld, die man mit mir leider oft haben muss, eins A. Die Nähte sind sehr sauber und ordentlich. 
Ich bin mehr als zufrieden mit dem Service, aber auch mit der Beratung und das Ergebnis ist traumhaft. Keinen einzigen Cent bereue ich und meine Kinder sind begeistert.
Vielen lieben Dank für die nette Kommunikation und die wundervollen Kissen.
Bezahlt habe ich per PayPal.
Was ist blöd an der ganzen Sache? Ich habe mich vergessen 🙁

Hoch hinaus mit dem Trampolin von IZZY

9 Comments

Welch ein tolles Projekt für die ganze Familie 🙂

Selbst mein Bruder hatte riesigen Spaß beim Runtertragen und beim Aufbau.
Aber jetzt im Ernst, das 305 cm große Trampolin ist wirklich sehr schwer. Auch der Aufbau ist alleine
wohl kaum möglich, also mussten wir uns Unterstützung holen.

Alle Teile, die man benötigt, befinden sich im Lieferumfang. Auch das wichtige Sicherheitsnetz.

Der Aufbau war zwar anstrengend für die beiden Männer, hat sich aber dennoch leichter und schneller ergeben, als erwartet. 
Gerade, wenn man eine so kleine helfende Hand an seiner Seite hat, geht das alles noch viel besser.

Theoretisch gestaltet sich der Aufbau logisch und verständlich, sodass eine Beschreibung kaum nötig ist. Es ist alles eigentlich selbsterklärend. 
Wir haben mit dem Ring begonnen, an dem dann die Federn und das Sprungtuch befestigt wird. Nebenbei wurden die „Füße“ angesteckt.
Guuut, da hätte man wohl lieber die Beschreibung einmal angeschaut, da die Zwischenstangen leider vergessen wurden.
Dies war jedoch kein Problem, da noch nichts verschraubt wurde. 
Bevor uns aber die fehlenden Zwischenteile aufgefallen sind wurde erst das Sprungtuch fleißig mit den Federn gespannt. Die Ersten schienen ganz einfach zu gehen. Je enger der Abstand aber wurde, um so mehr Kraft benötigte man, aber auch das war zu schaffen und es stand schon recht stabil da. Ganze 54 Federn tragen das Sprungtuch.
Männer bei der Arbeit

Wie aber schon gesagt, mussten noch die Zwischenstangen angebracht werden. Dafür haben sie das Trampolin einfach gedreht. Es sah so leicht aus, wie sie es einfach umgedreht haben. 🙂
Nun war aber alles da, wo es hingehört. 
Jetzt musste noch die Umrandungsmatte an den Seiten angebracht werden. Diese wird einfach aufgelegt und an den Ösen des Sprungtuchs befestigt.
Die Außenstangen, um das Sicherheitsnetz zu spannen, sind das Einzige, was angeschraubt werden musste. Auch da sind wieder 2 Personen sehr vom Vorteil.
Das Anschrauben ging auch relativ flott.
Meine Kleine musste aber immer noch etwas Geduld haben, denn das Netz fehlte natürlich noch. Dieses wird oben festgebunden und unten ebenfalls mit Haken an die Sprungmatte befestigt.

Fertig.

Es sah anfangs doch sehr kompliziert aus und auch das Gewicht hatte erst abgeschreckt, aber beim Aufbau wurde schon klar, dass es doch einfacher ist, als erwartet.

Qualitativ gibt es absolut nichts zu meckern. Die Matte macht einen sehr stabilen Eindruck und auch die Federn halten eine Menge aus.
Zugelassen ist das Trampolin für bis zu 100 Kilo.

Das tolle an den Trampolinen von Izzy ist, das sie schon in der Fabrik streng auf Belastbarkeit, UV-Schutz und auch Materialstärke geprüft werden. So fällt einem das Vertrauen doch leichter.
Alles ist doppelt und dreifach genäht, sodass man keine Sorge haben muss, dass die Haken an dem Tuch (zum Befestigen der Federn) plötzlich abreißen.

Das Sprungtuch ist wasserfest und UV-beständig.

Insgesamt hat der Aufbau ca. eine Stunde gedauert. Die Mühe hat sich aber sichtlich gelohnt. Nicht nur unsere kleinen Mäuse hatten ihren Spaß, nein auch die Männer mussten sich natürlich nach der Arbeit auch etwas austoben.

Da wir noch keine Gelegenheit hatten, raus in den Garten zu fahren, haben wir das Trampolin hier auf dem Hof aufgebaut. Was das bedeutet? Es musste nach der Spiel- und Spaßrunde auch wieder abgebaut werden. Das ging aber so flott bei den beiden Männern, dass ich doch schon erstaunt war. Ich hatte kaum Möglichkeiten, davon Fotos zu machen, so schnell war das Trampolin wieder in seine Einzelteile zerlegt.


Nun hoffen wir natürlich auf die Gelegenheit, es im Garten platzieren zu können und es dann aber auch stehen zu lassen. Es gibt bei IZZY auch eine Abdeckung für das Trampolin, welche wir uns wohl gönnen werden, damit es uns noch sehr lange erhalten bleibt.

Zusätzlich bekamen wir noch ein tolles Kinder-Sicherheitsnetz, welches nicht ganz so hoch ist. Eine wirklich tolle Sache. Da wir aber heute alle einmal testen wollten, haben wir das große angebracht.
So ein Kinder-Netz erleichtert den Aufbau nochmals um einiges, da man nicht so große Stangen anbringen muss.

Wie schon gesagt, ist ein Aufbau eher für 2 Personen gedacht. Alleine bestimmt auch machbar, aber dies würde sicher bedeutend mehr Zeit und Kraft bedeuten. Also schnappt euch eure Männer und Brüder (Väter, Freunde…) und lasst euch das tolle Teil hinstellen. 🙂

Meine tolle Ausrede war ja, dass ich Bilder für diesen Bericht machen muss. 🙂 Euch fällt bestimmt auch etwas ein.

Wir sind wirklich begeistert von dem 305 cm Trampolin vom Onlineshop IZZY der Marke RCEE GmbH.

Wir bekamen das Trampolin kostenfrei

für einen ausführlichen Test zur Verfügung gestellt.
Vielen lieben Dank für dieses tolle Projekt Izzy.

Tee von der TeeFee oder Zucker für die Kinder?

6 Comments

Auf meine Anfrage hin bekam ich eine Sorte zum Testen mit meinen Kindern.

Himbeer
Sollte doch eigentlich schmecken. 
Ich habe mich sehr gefreut, da wir alle zum Beispiel Fenchel gar nicht ausstehen können.
Das Besondere an den Tees der TeeFee: Sie sind natursüß.
Das heißt, dass dort das Honigkraut Stevia zum Einsatz kommt.
Über Stevia streiten sich ja mittlerweile sogar schon die Götter, sodass ich darauf gar nicht erst eingehen will.
Ich bin weder Doktor, noch habe ich die Pflanze studiert oder eine Statistik darüber gefälscht. 
Was ich sagen kann: Sie ist süß, hat so gut wie keine Kalorien und soll zusätzlich zahnfreundlich sein.
Das klingt auf jeden Fall sehr vielversprechend.
Andererseits gebe ich, mal wieder, öffentlich zu, dass ich keinerlei Probleme damit habe, dass meine Kinder naschen oder süße Getränke bekommen. Warum nicht? 
Zum einen haben wir wohl sehr gute Gene, sodass es absolut nicht ansetzt. Thema Übergewicht also abgehakt.
Thema 2: Die Zähne. Ordentlich putzen und auch da gibt es keinerlei Probleme.
Thema 3: Das Bunkerverhalten wird dadurch, in meinen Augen, einfach nicht auftreten. Hier stehen noch immer Körbe von Ostern rum (ja sogar Weihnachtsnaschereien sind noch vorhanden). 
Was verboten wird, wird spannend.
Das ist meine Einstellung und ich hoffe nicht, dass dies jetzt eine riesen Diskussion aufbringt. 
Ich bin der Meinung, macht es bei euren Kindern, wie ihr es wollt. Jeder hat seine Ansichten und solange es niemanden schadet ist alles wundervoll <3

Zurück zum Tee 🙂

Dennoch wollte ich gerne mal eine Alternative probieren und schauen, was die Kleinen sagen.

Der Tee riecht sehr gut. 
Einen Teebeutel mit kochendem Wasser übergießen und 5-8 Minuten ziehen lassen.
Enthalten sind 20 Teebeutelchen a 2g.
Nach dem Aufgießen habe ich natürlich noch etwas gewartet und dann meinen Kleinen zum kosten gegeben. 
Und auch abgekühlt (also kalt aus dem Kühlschrank) habe ich es versucht.
Er schmeckt ihnen einfach nicht. Keine der beiden wollte mehr trinken. 
Die Große sagt dazu: Naja geht.
Verstehen kann ich es persönlich nicht, denn ich fand ihn sehr gut im Geschmack. Fruchtig, süß (vielleicht sogar einen Tick zu süß) und kräftig im Geschmack. 
Was soll ich also sagen? Ich habe jetzt für mich einen leckeren Kindertee und meine Kinder trinken weiter ihr Trinken. 
Geschmacklich kann ich da jetzt nicht sagen, dass ich das Stevia rausschmecke. Für mich ist das ein gesüßter Tee 🙂
Andererseits gibt es einige Produkte, wo man es ganz klar erkennen soll. 
Vielleicht sollte ich mich mal daran wagen.
Zumindest kann ich sagen, dass ich noch nie bewusst Lebensmittel mit Stevia zu mir genommen habe. Ich achte einfach nicht darauf, ob Zucker oder eine Alternative verarbeitet wurde und deshalb fand ich den Test schon spannend.
Also das Fazit vom Himbeere mit Stevia:
Ich finde ihn sehr lecker, bei meinen Kindern ist er durchgefallen. Erklären kann mir das leider keiner, aber Geschmäcker sind eben doch sehr verschieden (so soll es auch sein).

Ich danke der TeeFee, dass ich kostenfrei 
diese Sorte testen durfte.

TenStickers – und das Zimmer ist beklebt

6 Comments

Ich liebe bunte Kinderzimmer <3

Es gibt so viele Arten, ein Kinderzimmer toll zu gestalten. Ob etwas an die Wand zu zeichnen, tolle Bilder aufhängen, oder aber die wohl einfachste Art: Wandtattoos.
Natürlich gibt es auch bei uns noch kahle Stellen, die wir füllen können.
Da die meisten Wandtattoos auch als Türaufkleber benutzt werden können, haben wir und ein super süßen, mit Namen versehenen Aufkleber entschieden, damit unsere Lali auch weiß, wo ihr Zimmer ist 🙂
Für nur 3,97€ inkl. Wunschname kann man dieses süße Design bestellen. Vom Preis bin ich wirklich sehr begeistert, aber auch von der super einfachen Handhabung. 
Wir durften uns, um zum einen den Service, aber auch die Qualität zu testen, mit einem 30€ Gutschein etwas bei Tenstickers aussuchen. Bei der wirklich unglaublichen Auswahl an so vielen verschiedenen Designs und Arten musste ich mehrmals durchgehen.

Mir war klar, dass es etwas für die Mäuse sein sollte… aber was?
Auf der Startseite sieht man einige Kategorien. So auch: Tafelfolie. Das ist eine klasse Idee, dachte ich mir. Und das ist es auch wirklich. Süße 77 Desings gibt es in der Kategorie. Drei Mal bin ich durchgegangen und es musste einfach die Eule mit den riesen Kulleraugen sein.
Man kann auf der Startseite zum einen nach den Kategorien suchen, zum anderen nach dem Motiv (Blumen, Tiere etc.) sortieren, oder nach dem Raum (Kinderzimmer, Küche etc.). Bei 2789 vorgefertigten Designs braucht man auch eine kleine Hilfe.

Nun hieß es also: 

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Dennoch bin ich wirklich sehr zufrieden mit meiner Wahl und der Mittleren gefällt es sehr gut.

Die Tafeleule kostet in der Größe 48 x 53 cm 25,44€ und es gibt sie in 5 verschiedenen Größen. Dies ist nun das kleinste Modell, für Lali aber vollkommen ausreichend.

Auch der Namensaufkleber ist mit 31 x 16 cm der Kleinste. Da wir aber durch die Eule noch etwas Geld übrig hatten, musste ich es einfach mitnehmen. 
Ausgesucht, in den Warenkorb geschubst, den Wunschnamen als Bemerkung zur Bestellung geschrieben, Gutscheincode eingegeben und bestellt.
Bestellbestätigung kam sofort, die Nachricht, dass die Bestellung fertig ist und in den Versand übergeht kam, obwohl eines davon personalisiert ist, bereits am nächsten Tag. 
Geliefert wurde schnell mit GLS.
Auswahl, Produktion und Lieferung / Lieferzeit sind sehr gut.

Kommen wir zur Qualität.

Der Aufkleber für die Tür lies sich wunderbar anbringen und hielt auf Anhieb sehr gut. Für nicht mal 4 Euro einen „relativ“ großen Aufkleber mit eigenem Namen… ich bin begeistert. Auch die Schrift und der süße Regenbogen… sehr gut gewählt. (Wer mag Disney nicht?!?)
Wir haben ihn extra etwas höher aufgeklebt, damit die Kleinste nicht am Rand rumkratzt. Es soll ja doch ein bisschen halten.
Die Eule ist ebenfalls sehr schön. Hier muss man jedoch schon etwas vorsichtiger beim Anbringen sein, da sonst zum Beispiel die Beinchen abreisen können. Also schön langsam und vorsichtig die Folie abziehen und sie kommt heile an die Wand.
ACH JA: WAND.

Ein bisschen doof sind wir aber auch gewesen. Wie man ja sieht, sind die Augen, der Schnabel und die Flügelchen entweder mit Löcher oder ganz frei gelassen. 
Jaaaa… wir haben die süße Eule an unserer Wohnzimmerwand und jaaa… wir haben nun Kreideflecken. Mit 2 1/2 Jahren klappt das noch nicht so ganz mit dem „Genau aufs Schwarze“ Malen. 
Angebracht, Kreide gegeben und uns doof angeguckt 🙂
Aber was solls. Es ist kein Weltuntergang und auch unsere Wand kann ruhig ein bisschen Farbe gebrauchen.

Also ich empfehle euch bei den Tafelfolien einen abwaschbaren Untergrund. Spiegel, Türen (je nach dem), Fließen oder was auch immer euch einfällt, nur keine Tapete. Zumindest, wenn kleine Kinder darauf malen sollen / dürfen 🙂

Alles in Allem bin ich aber wirklich sehr zufrieden mit meiner Wahl und mit unseren beiden tollen Wandtattoos. 
Wer noch eine kleine Idee braucht, kann sich vielleicht bei TenStickers inspirieren lassen. 
Preis-Leistung und Versandzeit sind einfach klasse. Auch die Wunschgrößen (die sich natürlich aber auch mit dem Preis anpassen) lassen viele Ideen offen. 
Ein über 2 Meter großer Regenbogen mit seinem Namen zum Beispiel ist schon ein toller Hingucker, aber kostet dementsprechend auch um einiges mehr. Dennoch gibt es auch ganz tolle Schnäppchen, sodass man mit 30 € schon eine riesige Auswahl hat.
Wir durften kostenlos
und unverbindlich für
30 € im Shop von TenStickers einkaufen.
Für mich hat sich das wirklich sehr gelohnt.
Der tolle Regenbogen wird noch mit anderen Namen nachgeordert <3 
Wandtattoos?
Findet ihr sie schön oder doch eher überflüssig?
Was haltet ihr von unserer tollen „bunten“ Tapete? Findet ihr das nicht auch so schick, wie wir? 😀

Ein Hängesessel von HängemattenGigant

18 Comments

 

Wer träumt nicht davon, sich einfach in eine

Hängematte oder in einen Hängesessel zu schmeißen 

und alles rundherum zu vergessen?

 

Hängesessel

Es ist ja wirklich unglaublich, wie viele verschiedene Arten, Formen und Farben es doch gibt. Wir durften uns für einen ausführlichen Test einen Hängesessel oder eine Hängematte aussuchen.

 

Entschieden haben wir uns für den Hängesessel Tropical Raspberry Lounge von Hängemattengigant. Ich fand die Farben sehr ansprechend, aber auch die Fußstütze sehr toll.
Dennoch fiel mir die Wahl nicht leicht. Also die „Lounge“-Funktion musste sein, nur die ganzen Farben… Oh weeeeeh. Nun bin ich aber doch sehr zufrieden mit meiner Wahl.

 

Read More

CamoCup, der Trink(lern)becher für ALLE

4 Comments

Kennt ihr schon den CamoCup?

Nein? Ich kannte ihn bisher auch leider noch nicht. Als mir von Modys angeboten wurde, diesen mit meiner Kleinsten zu testen habe ich mich erstmal schlau gemacht.
Über Modys habe ich bereits HIER berichtet und über einen süßen Warmies <3

Gefunden habe ich über diesen Becher ein interessantes Video vom Hersteller und ich wahr schon sehr begeistert. Allein die Idee, einen Becher für wirklich jeden zu machen ist toll.

Was meine ich mit ALLE? Babys, Kleinkinder, größere Kinder, Erwachsene, ältere und altersschwache Personen, aber auch für Menschen mit Behinderung.

Ganz wichtig für meine kleinen Teufel, dass der Becher stabil steht. 
Der CamoCup hat einen breiten Boden, sodass es damit keine Probleme gibt. Außerdem hat der Becher Griffrillen, damit er nicht aus der Hand rutscht. 
Was ich zum Beispiel gar nicht wusste: Das Umfassen mit den Händen lockert die Gesichtsmuskulatur, deshalb wurde hier auch ganz auf einen Henkel verzichtet.

Innen ist eine Füllanzeige von 20 bis 120 ml.
Dazu gibt es noch kleine Noppen, die den Schluckreflex stimulieren sollen. Diese befinden sich sowohl am Ausfluss vorne, als auch an der hinteren Seite.
Kommen wir zu der doch ungewöhnlichen Form, die aber nur Gutes vor hat.
Es gibt eine Trinkrille, damit das Getränk punktgenau an das Ziel geht und auch nichts daneben geht.
Der Test war sehr niedlich. Zum Einen, da die Kleinste wirklich nur kurz damit trinken durfte, zum Anderen, weil meine Mittlere so viel Spaß damit zu haben schien.
Von allen Seiten wurde probiert, daraus zu trinken und er wurde sich auch ganz genau angeschaut.
Trinken konnte meine Kleine (11 Monate nun bald) ja schon sehr gut daraus, jedoch hat sie im Moment ihre tolle Schüttel-Phase, sodass alles, was sie nicht mehr braucht geschüttelt wird. Das heißt also auch: Als der Durst weg war gab es eine schöne Wasserparty. 
Passt man aber auf und nimmt ihr den Becher rechtzeitig weg, klappt es wirklich wunderbar <3 
Larissa passt schon sehr gut auf, wie sie trinkt und stellt es auch immer artig weg, sodass der Becher bei ihr doch besser aufgehoben ist.
Dennoch darf die Kleine zwischendurch das KÖSTLICHE Wasser naschen 🙂

Der CamoCup besteht aus Kunststoff, welches frei von PVC, Phthalaten und Bisphenol A ist.

Lebensmittelecht, unzerbrechlich und Spülmaschinen geeignet. Außerdem lässt er sich einfach per Dampf oder in der Mikrowelle sterilisieren. 

Unser Fazit:

Ja, der Becher macht wirklich Spaß. Beide trinken sehr gerne daraus. Er liegt sehr gut in der Hand und lässt sich schön zum Mund führen. Passt man etwas auf, oder hat das kleinere Kleinkind nicht gerade einen Schüttelzwang, ist es auch für die Jüngeren geeignet. Somit wird sehr schön das selbstständige Trinken gefördert. Auch wenn sie anderes gewohnt ist und anfangs noch zu stürmisch gehoben hat. Schnell wurde ihr aber klar, dass sie nicht alles auf sich raufkippt, wenn sie etwas langsamer macht 😀 
Wir benutzen den Becher jetzt schon fast 2 Wochen und jeden Tag ist er aufs Neue interessant. 
Und auch hier wieder das große Phänomen: Das Wasser schmeckt einfach wundervoll aus diesem Becher. 
Ich hätte nicht gedacht, dass der Becher so eine Begeisterung bei den Kleinen auslöst und so gerne benutzt wird. Auch die Reinigung ist wundervoll. Viele Becher mit Deckel lassen sich einfach nicht ordentlich reinigen. 
Ein wirklich toller Test, den wir Dank Modys kostenfrei durchführen konnten und wieder haben wir ein wirklich tolles Produkt kennengelernt, was wir so wahrscheinlich nie entdeckt hätten.

Warmies vom Shop Modys – Nur ausgewählte Produkte

8 Comments

Darf ich euch unser lavendelduftendes 

Warmie-Schäfchen vorstellen?

Trotz drei Kinder gebe ich zu: Ich kannte keine Warmies. 
Nun sage ich euch: Das ist echt schade.

Abgesehen von den vielen verschiedenen Designs, die es gibt und der wirklich weichen und sehr schönen Oberfläche der süßen Tiere ist natürlich die Funktion nicht auszulassen.

Je nach Mikrowellenleistung legt man die Warmies für höchstens 45 Sekunden rein und nimmt eine sehr süße und gut riechende „Wärmflasche“ wieder raus.
So einfach, so toll, so wirksam und leichter als eine Wärmflasche.

Der Onlineshop Modys.de bietet nicht nur tolle Produkte an, man fühlt sich dort sehr gut aufgehoben.

Von Trinkflaschen über Bettwäsche bis hin zu Stoffwindeln findet man so gut wie alles. Jedes einzelne Produkt sorgsam ausgesucht.
So ist das Versprechen dieses Onlineshops: Es werden nur Produkte angeboten, die entweder selbst verwendet werden oder aber verwendet werden würden.
Man bekommt im Shop das Gefühl, bei einer guten Freundin oder sogar bei seiner Mutter nachzufragen, da er ein sehr vertrauenswürdigen Eindruck macht.
Die liebe Melanie ist gelernte Krankenschwester und Erzieherin. Außerdem Mutter von drei Kindern, sodass man davon ausgehen kann, dass sie weiß, wovon sie spricht. Der Kontakt war mehr als freundlich und überaus hilfsbereit. Fragen wurden liebend gerne beantwortet und ich fühlte mich sehr gut beraten.
Gut gegliedert mit tollen Kategorien ist der Shop sehr übersichtlich gestaltet. Schon während der Schwangerschaft kann man sehr schöne Produkte finden.
Unser Warmies Pure Schäfchen mit Schnuller-Stick  von Greenlife Value musste natürlich rosa-lila sein. Ich glaube zwar, meinen Kleinen wäre dies egal, aber ich fand den Schnuller einfach so schön in den Farben.
Sofort stieg der tolle Lavendelduft in die Nase beim Öffnen des Pakets. 
Eine kleine Beschreibung, wie der Warmie zu handhaben ist, hängt am Ohr. 
So muss man zum Einen darauf achten, dass der Warmie sauber und trocken ist, wenn man ihn erhitzt und zum Anderen, dass man ihn nicht länger als 45 Sekunden bei bis zu 800 Watt erwärmt. Sollte die Leistung der Mikrowelle höher sein, dementsprechend die Zeit verkürzen. Nach dem Rausnehmen schnell noch durchkneten und somit kontrollieren, ob es auch nicht zu heiß ist und schon ist es fertig und kann dem Kind übergeben werden. 
Die Reinigung ist auch sehr einfach. Bei kleineren Verschmutzungen reicht ein feuchtes Tuch. Sollte es doch mal etwas mehr sein, kann man das Kernkissen entfernen und den Warmie bei bis zu 30°C per Hand waschen.
Mit 2 – 3 Tropfen Duftöl kann man auch das Kissen wieder zum Duften bringen, sollte es nach der Zeit etwas nachlassen.
Somit ist der Warmie nicht nur toll, sondern auch langlebig. 
Ein süßer täglicher Begleiter, der, sollte es nötig sein, auch noch als hilfreiche Wärmequelle dient.
Ich bin wirklich mehr als begeistert von unserem süßen Schäfchen.
Zur Zeit kostet der Warmie bei Modys.de 14.99€. Meiner Meinung nach jeden einzelnen Cent wert. 

Wir bekamen diesen Warmie kostenfrei für einen ausführlichen Test zur Verfügung gestellt.

Vielen lieben Dank an Modys.de <3

Brio Holzspielzeug für ClevereFrauen

7 Comments

Wir dürfen für ClevereFrauen

2 tolle Holzspielzeuge von BRIO testen.

 

Da dies aber ein Test ist, der extern auf ClevereFrauen.de veröffentlicht wird, bekommt ihr HIER nur einen Link zu meinem Bericht <3 und ein kleines Bildchen, damit ihr wisst, worauf ihr euch einlasst <3 Die Qualität überzeugt auf jeden Fall, aber lest selbst <3

 

Holzspielzeug

 

Lesara – Ein Shop mit tausend Ideen

Auf der Suche nach neuen Projekten

findet man immer wieder neue Onlineshops.

Ob Lesara nun neu ist sei dahin gestellt. Ich kannte ihn jedoch noch nicht und war doch sehr überrascht, was es dort alles gibt.
Viele süße Geschenkideen, aber auch zumindest rein optisch sehr schöne Anziehsachen.
Auf mein Anfragen, ob ich diesen Shop einmal testen darf bekam ich eine sehr nette Antwort und auch einen 20 Euro Gutschein, mit dem ich mich auch von der Qualität der Ware überzeugen kann.
Auch hier muss ich wieder sagen: Mit 20 Euro kann man in dem Shop eine Menge finden.
Auf der Suche nach etwas Interessantem bin ich die Kategorien durchgegangen.
Die Entscheidung viel mir nicht gerade leicht, da auch gerade die Frauenmode doch sehr ansprechend war. Da ich aber alles einmal gesehen haben wollte bin ich doch bei etwas ganz anderem gelandet, was ein MUSS war. Einfach süß und ich dachte mir, dass meine Kinder sich da bestimmt bei weitem mehr erfreuen als an einem Kleid für Mami 🙂
Dieser tolle Pinguin-Wasserspender wurde am Freitag (Feiertag) bestellt und kam am Montag durch unsere Tür. Somit muss ich die Versandzeit und Bearbeitungszeit auf jeden Fall schon einmal loben.

Wie immer durfte ich nicht alleine auspacken. Meine Kleine scheint wirklich zu merken, wenn etwas für sie ist. So hatte ich also keine Ruhe und musste die Fotos schnell machen und auch gleich probieren.

Da der Pinguin schon auf der Verpackung zu sehen war und wirklich süß gemacht ist, war sie gleich hin und weg. Andauernd Pinguin Pinguin Pinguin. So musste ich also schnell machen.

Ausgepackt, die Flasche mit heißem Wasser ausgespült und mit kaltem Wasser befüllt und los ging es.

Da noch etwas Geld übrig war habe ich noch 4 kleine „Schnapsgläser“ mit LEDs mitbestellt. Diese dienen hier jedoch als lustige Wassergläser, um es noch etwas spannender zu machen.

Dabei leuchteten 2 Gläser einfach wunderbar. Eines war schon etwas schwach und ein weiteres war leider so schwach, dass man es kaum wahrnehmen konnte. Natürlich sind dort 3 Knopfzellen drin, sodass dieser Nachkauf wahrscheinlich teurer als die Gläser an sich sind.
Sie bestehen aus Hartplastik und sind doch sehr stabil. Durch etwas kräftigeres Drücken kann man sie an- und wieder ausschalten.

Der Wasserspender besteht ebenfalls komplett aus Plastik. Dennoch funktioniert alles einwandfrei und ist kinderleicht.
Nach dem Befüllen wird die Flasche, die ca. 8 Gläser fasst, einfach nur raufgestellt. Das heißt, dass sie nicht festgedreht wird oder irgendwie anders befestigt ist. Da ich die ganze Zeit dabei bin und aufpasse ist noch nichts passiert. Durch das Gewicht des Wassers ist sie auch relativ fest.
Jedoch denke ich, dass damit auch alles unter Wasser gesetzt werden kann, wenn man nicht aufpasst.

Meine Kleine durfte erst einmal spielen wie sie wollte. Immer wieder habe ich neue Handtücher holen müssen, da sie das Wasser von einem Becher in ein anderes gießen musste und wieder zurück.
Dennoch hat sie auch immer wieder zwischendurch einen großen Schluck genommen, was mich doch sehr begeistert hat.
Die Gläser/Plastikbecher waren auch ein absolutes Highlight für sie.

Als nun die Kleinste auch noch wach wurde und mitspielen wollte konnte ich nur noch zusehen, wie ich das Wasser aufwischen konnte. Auch wenn sie immer nur ganz wenig in ihr Becherchen bekommen hat ging selbst da die Hälfte daneben oder wurde einfach mit hingekippt. Auch sie trank aber das Wasser gerne.
Also wer Kinder hat, die nicht gerne Wasser trinken empfehle ich diesen Pinguin sehr. Meine trinken verdünnten Saft. Wasser alleine wollen beide nicht. Durch den Pinguin und die schönen leuchtenden Gläser hat sogar das Wasser geschmeckt. Ich bin begeistert. 🙂
Für den Test durften sie machen, wie sie wollten. Das hieß aber auch, alles Sachen wechseln, da diese komplett nass waren.
Nun bekommt sie immer nur ein Gläschen, sodass sie gar nicht auf die Idee kommt, damit rumzuspielen. Noch immer ist ein Glas Wasser das Highlight. 🙂

Der Pinguin funktioniert sehr gut. Ein Makel: Nach dem man Wasser gezapft hat muss man den Griff wieder etwas nach oben machen, da es sonst tropft. Das ist nicht wirklich ein Makel, aber meine Kleine kapiert das irgendwie nicht, daher muss Mami das immer machen.

Die kleine Abtropfschale ist dabei sehr praktisch. Diese lässt sich leicht abnehmen und entleeren.

Alles in Allem bin ich wirklich sehr zufrieden mit unserem Pinguin-Wasserspender.
Er ist süß, regt zum Wassertrinken an und funktioniert wunderbar.
Die Flasche kann man verschließen. Das ist sehr praktisch, wenn man zb. doch mal Saft einfüllt und diesen über Nacht im Kühlschrank lagern möchte. Außerdem ist die Öffnung der Flasche auch schön groß, sodass man da sehr gut mit einer Flaschenbürste reinkommt.
Preisleistung vom Pinguin (12,99 Euro) ist jedenfalls top.
Bei den Gläsern ist es natürlich sehr schade, dass nur 2 so richtig funktioniert haben. Da hätte ich doch etwas mehr erwartet. Für 6,99 Euro habe ich ja doch wenigstens einen Tag Spaß erwartet mit allen.
Dafür leuchten die beiden aber auch heute noch, obwohl sie täglich im Gebrauch sind.
Somit denke ich, man kann da wirklich riesen Glück haben, ein tolles Schnäppchen zu finden, aber auch leider Pech, wenn es dann nicht so funktioniert, wie es soll.
Ein Rücksendeschein lag mit bei. Das ist auf jeden Fall noch ein Pluspunkt.